Zahlreiche Möglichkeiten zur Corona-Impfung ohne Anmeldung

Unkompliziert und in der Nähe / Der Impfbus geht ab Donnerstag auf Tour durch Salzburg
Salzburger Landeskorrespondenz, 21. July 2021

(LK)  Durch die gute und intensive Zusammenarbeit von Land, Gemeinden, Rotes Kreuz und Ärztekammer sind mittlerweile eine Vielzahl an Corona-Impfungen ohne Anmeldung möglich. „Wir ziehen weiterhin an einem Strang und entwickeln gemeinsam Lösungen und Angebote, damit möglichst alle schnell die Immunisierung erhalten. Der Impfbus ergänzt ab Donnerstag das umfangreiche Angebot und kommt zu den Salzburgerinnen und Salzburgern“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Auch in dieser Woche gibt es für alle Salzburgerinnen und Salzburger zahlreiche Möglichkeiten, sich im ganzen Land mit und ohne Anmeldung impfen zu lassen. „Jetzt, wo wir genügend Impfstoff haben ist ein einfacher Zugang für mich der Schlüssel möglichst alle gegen das Virus zu schützen. Die Immunisierung schützt bestmöglich vor einem schweren Krankheitsverlauf, die Wahrscheinlichkeit, das Virus zu übertragen wird verringert und das Gesundheitssystem wird entlastet“, fasst Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl den aktuellen Wissensstand zusammen.

Stöckl: „Keine weiten Wege zur Impfung!“

Neu ist, dass ab morgen auch ein Bus in Salzburg unterwegs sein wird, der die Corona-Impfung noch näher an die Wohnorte der Menschen bringt. „Ziel ist es, dass keiner weite Wege auf sich nehmen muss, um zu seiner Immunisierung gegen das Virus zu kommen. Das ist – nicht nur aber vor allem - für die Salzburgerinnen und Salzburger in entlegeneren Regionen und Gemeinden von großem Vorteil. Dazu kommen Möglichkeiten bei Veranstaltungen und Orten, wohin viele Menschen kommen“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Impfbus auf Tour

Der Impfbus und alle Details werden morgen beim ersten Halt auf der Schranne in der Stadt Salzburg von Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl, dem Roten Kreuz, der Ärztekammer und der Impfdisposition des Landes präsentiert.

Erste Termine für Impfbus stehen fest

Für diese Woche stehen die ersten Stationen bereits fest. Eine Anmeldung ist auch für den Impfbus nicht notwendig.

  • Donnerstag, 22. Juli: Salzburger Schranne, vor dem Schloss Mirabell von 10 bis 13 Uhr, Trumer Sommerkino in Obertrum von 17 bis 20 Uhr
  • Freitag, 23. Juli: Wochenmarkt Strobl von 8 bis 11 Uhr, Bibliothek Lehen von 15 bis 19 Uhr
  • Samstag, 24. Juli: Wochenmarkt in Oberndorf von 8 bis 12 Uhr, im Rahmen der Salzburger Festspiele am Max-Reinhard-Platz von 16 bis 21 Uhr
  • Sonntag, 25. Juli: Im Rahmen der Salzburger Festspiele am Max-Reinhard-Platz von 9 bis 16 Uhr

Die Angebote werden laufend ausgebaut und stehen immer aktuell und im Detail unter www.salzburg.gv.at/corona-impfung zum Nachlesen bereit. Änderungen vorbehalten.

Crepaz: „Mit Festspielbesuch Pandemie eindämmen.“

„Als Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl von der Idee berichtete, bei Veranstaltungen Impfungen ohne Anmeldungen anzubieten, haben wir sofort begeistert zugesagt. Wir haben bereits mit unserer überbetrieblichen Impfaktion von über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Salzburger Kulturinstitutionen einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten können. Mit dieser Kooperation können wir auch den Besucherinnen und Besuchern, die noch nicht geimpft sind, eine Impfung anbieten“, sagt der Kaufmännische Direktor der Salzburger Festspiele, Lukas Crepaz.

Impfung ohne Anmeldung

Auch in Form von Impfstraßen gibt es sowohl in der Stadt Salzburg als auch in den Gebirgsgauen diese Woche die Covid-Schutzimpfung ohne Anmeldung.

  • Mittwoch: Bad Hofgastein (16-20 Uhr) Impfstraße, Hotel Palace (Johnson&Johnson ab 18 Jahre)
  • Donnerstag: Kongress Salzburg (16-20 Uhr), Ziegelstadl Hallein (16-20 Uhr), Kaprun (Ordination Dr. Watschinger, 15-19 Uhr), Bergheim (Ordination Dr. Bliem, 17-19 Uhr)
  • Freitag: IKU Hallein (ab 14.30-17 Uhr)
  • Samstag: Straßwalchen Mittelschule (8-14 Uhr)

Die Impf-Angebote im Überblick

  • Impfordinationen und Impfstraßen mit Voranmeldung unter www.salzburg-impft.at oder bei der Gesundheitshotline 1450
  • Landesweite, wöchentliche Impfaktionen ohne Voranmeldung. Die genauen Termine und Standorte immer unter www.salzburg.gv.at/corona-impfung
  • Mobile Impfmöglichkeiten (Impfbus) ohne Voranmeldung, auch in entlegeneren Regionen und Gemeinden.
  • Zusätzliche Möglichkeiten für Gemeinden und Impfordinationen
  • Impfen bei Veranstaltungen
  • Impfangebote für spezifische Gruppen

Vorteile der Vollimmunisierung auf einen Blick

  • Bestmöglicher Schutz vor schweren Krankheitsverläufen und Long Covid
  • Entlastung des Gesundheitssystems
  • Nach derzeitigem Kenntnisstand Senkung der Wahrscheinlichkeit einer Übertragung (geringere Viruslast)
  • Besserer Schutz vor Mutationen wie die Delta-Variante
  • Je weniger Ansteckungen stattfinden, desto geringer ist das Verbreitungsrisiko neuer Mutationen.
  • Je mehr Vollimmunisierte, desto sicherer die Situation im Herbst

LK_210721_20 (bk/mel)

Diese Meldung kann noch ergänzt werden.

 

Medienrückfragen: Eveline Sampl-Schiestl, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8267438, E-Mail: eveline.sampl-schiestl@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum