Kompass für die EU-Förderlandschaft

Leitfaden informiert über Programme von A bis Z
Salzburger Landeskorrespondenz, 01. August 2021

(LK)  Salzburgerinnen und Salzburger, die sich über finanzielle Unterstützung durch die EU informieren wollen, können dafür ab heute einen aktuellen Kompass mit gut 100 Seiten nutzen. Das Landes-Europabüro hat die EU-Programme und Unterstützungen für den Zeitraum von 2021-2027 zusammengestellt und unter www.salzburg.gv.at/eu-foerderleitfaden zur Verfügung gestellt.

„Eine starke Salzburger Präsenz bei den verschiedenen Programmen der Europäischen Union ist erklärtes Ziel dieser Landesregierung – nicht nur wegen der finanziellen Vorteile, die ohnehin auf der Hand liegen, sondern auch, weil die europaweiten Kontakte und Erfahrungen den Wirtschaftsstandort Salzburg stärken. Allen Salzburgerinnen und Salzburgern, die Vorhaben beantragen, wünsche ich viel Erfolg“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer zur komplett aktualisierten Neuauflage.

Info zu Chancen und Ansprechpartnern

Der Förderkompass ist in zehn Themengebiete gegliedert und bietet damit einen handlichen Überblick über Chancen und Ansprechpartner im Land, beim Bund und in Brüssel. Konkrete Beispiele für bereits realisierte Projekte in Salzburg werden als Modelle vorgestellt. Die Einteilung folgt der Darstellung für aktuelle EU-Förderchancen auf den Europa-Seiten des Landes.

Ermutigung für neue Anträge

Dem Landes-Europabüro Salzburg/EU-Verbindungsbüro Brüssel ist es ein wichtiges Anliegen, die Informationen über Förderchancen griffig aufzubereiten und allen Interessierten in Salzburg zugänglich zu machen. „Unser Ziel haben wir erreicht, wenn es uns gelingt, auch neue Antragstellerinnen und Antragsteller zu ermutigen, ein Projekt einzureichen und mitzumachen“, betont Leiterin Michaela Petz-Michez. LK_210801_61 (sm/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum