Corona-Virus: Bisher wurden 620.390 Impfdosen verabreicht

Bisher 14.811 bei Aktionen ohne Anmeldung / Nur ungeimpfte Covid-Patienten auf Intensivstationen
Salzburger Landeskorrespondenz, 03. September 2021

(LK)  Insgesamt 308.754 Salzburgerinnen und Salzburger haben sich bisher vollständig gegen das Corona-Virus impfen lassen. Während am Wochenende mit der Auffrischungsimpfung für Hochrisikopatienten in den Spitälern begonnen wird, appellieren die Ärzte und Ärztinnen weiter an alle, die das Impfangebot bisher noch nicht angenommen haben, sich selber und andere zu schützen.

 

„Die Dänen zeigen vor, wie es gehen kann. Dort sind über 72 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig geimpft, die zusätzlichen Corona-Maßnahmen werden dort nach und nach ad acta gelegt. Wir könnten das auch, genügend Impfstoff haben wir, aber es muss jeder einzelne mithelfen. Die Impfung wirkt, das sehen wir Tag für Tag und die Zahlen belegen es“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

254 Impftermine ohne Anmeldung

Bisher haben sich 14.811 bei den offenen Impfterminen ohne Anmeldung in Salzburg ihren Corona-Schutz geholt, es gab 154 Möglichkeiten, weitere rund 100 werden alleine im September folgen. „Da sind die Zusatzaktionen wie zum Beispiel an den Schulen oder auch die Möglichkeiten bei den niedergelassenen Ärzten noch gar nicht mitgezählt“, so Stöckl und er fügt hinzu: „Ausrede, dass die Möglichkeiten fehlen, gibt es jedenfalls keine. Gerade jetzt, wenn viele vom Urlaub zurückkommen und noch bevor die Schule und das Semester beginnt, ist es ganz wichtig, sich impfen zu lassen. Anders kommen wir nicht aus der Sache raus.“

724 bei Jugendimpfaktion

Das Rote Kreuz meldet, dass 724 Jugendliche von 12 bis unter 18 Jahren sich bei der Jugendimpfaktion am 26. August und am 2. September impfen haben lassen. Davon wurden 456 Erststiche und 268 Zweitstiche gesetzt.

Hoppe: „Nur Ungeimpfte auf der Intensivstation.“

Auf den Punkt bringt es Primaria Dr. Uta Hoppe, Primaria am Universitätsklinikum Salzburg: „Die Corona-Impfung schützt sehr gut vor einem schweren Krankheitsverlauf. Zusätzlich wird die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung deutlich gesenkt. Den Beleg dafür liefern die nationalen wie internationalen Zahlen und wir im Uniklinikum sehen es Tag für Tag mit eigenen Augen. Denn: Mit Stand heute befinden sich 33 Covid-19-Patienten im Spital, davon 9 auf der Intensivstation, der jüngste Intensivpatient ist 20 Jahre. Alle Intensivpatienten sind ungeimpft.“

Immunisierte werden auch schneller gesund

Elf der Personen auf den Normalstationen der Spitäler sind vollimmunisiert. „Bis auf zwei sind alle vollständig geimpften Patienten ältere Menschen mit Vorerkrankungen, oder immunsupprimiert, wie beispielsweise nach Organtransplantationen“, betont Primaria Dr. Hoppe und ergänzt: „Die Vollimmunisierten auf den Normalstationen bekämpfen die Corona-Viren deutlich schneller und die Virenlast sinkt um ein Vielfaches rascher als bei Nichtgeimpften. Das heißt, wir können sie auch viel früher entlassen und sie waren nie gefährdet, eine intensivmedizinische Behandlung zu benötigen“, so Hoppe.

Pusch: „Impfung hat keinen Einfluss auf Fruchtbarkeit.“

Dr. Rainer Pusch, Impfkoordinator des Landes, ruft jedenfalls dazu auf, sich den zahlreichen Falschinformationen nicht auszuliefern. „Manche Fake News halten sich wirklich hartnäckig, ich gebe zu, dass wir als Experten manchmal nur den Kopf schütteln können. Zu den Mythen gehört, dass die Corona-Impfung Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat. Das widerlegen Experten weltweit. Bisher wurden über fünf Milliarden Menschen weltweit geimpft, Kinder werden weiter geboren, Familien gegründet. Die bisherigen Erfahrungen belegen, dass die Corona-Impfung keinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat. Das sind die Fakten, die auf dem Tisch liegen und von wissenschaftlichen Studien untermauert werden“, so der Mediziner.

20.139 Impfdosen für kommende Woche

Für die Woche von 6. bis 12. September werden in Salzburg rund 20.139 Impfdosen Biontech/Pfizer erwartet. Mit heute weißt das Impfdashboard des Bundes für Salzburg 620.390 verabreichte Impfdosen und 308.754 vollständig immunisierte Salzburgerinnen und Salzburger aus. LK_210903_30 (mel/mw/fw)

 

Medienrückfragen: Eveline Sampl-Schiestl, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8267438, E-Mail: eveline.sampl-schiestl@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum