Salzburg zeigt beim Pride-Weekend Regenbogenflagge

Wochenende im Zeichen der Vielfalt und Akzeptanz
Salzburger Landeskorrespondenz, 04. September 2021

(LK)  Höhepunkt des Pride-Weekends ist heute, Samstag, die alljährliche Pride Parade, also der Aufmarsch der LGBTIQ-Bewegung, die sich für die Rechte Homo- und Bisexueller, Transgender- und Intersex-Personen sowie aller Menschen, die nicht der vorgegebenen Norm entsprechen wollen, einsetzt. Die Parade führt vom Salzburger Hauptbahnhof am Schloss Mirabell vorbei in die Altstadt. Symbol der Bewegung ist die bunt gestreifte Regenbogenflagge.

„Nach der ersten Pride Parade im Pinzgau mit Österreichs größter Regenbogenfahne in Unken zeigt nun auch Salzburg Flagge und beweist einmal mehr, wie bunt und vielfältig es sein kann“, betont Landesrätin Andrea Klambauer anlässlich des Wochenendes im Zeichen der LGBTIQ-Bewegung. „Unsere liberale Gesellschaft baut auf Respekt und Akzeptanz und ist die Basis, wie wir im Alltag miteinander umgehen. Unsere Stärke liegt in der Vielfalt.“ Nach dem gestrigen Eröffnungsabend stehen heute und morgen noch zahlreiche weitere Feste und Veranstaltungen auf dem Programm. BT_210903_53 (grs/mw)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Karin Feldinger, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4901, Mobil: +43 670 6024506, E-Mail: karin.feldinger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum