1.000 Landwirtschaftsschüler starten ins neue Jahr

Alle ersten Klassen ausgebucht / Erweitertes Covid-Konzept und Infosendung am 13. September um 19 Uhr
Salzburger Landeskorrespondenz, 13. September 2021

(LK)  Am 13. September beginnt auch in vier Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) im ganzen Bundesland das neue Schuljahr. Der Andrang an den beliebten Bildungsreinrichtungen am Land ist ungebrochen hoch, die ersten Klassen sind ausgebucht. „Wegen der erfreulichen Anmeldezahlen und der guten Aufstiegsquoten haben wir an allen Standorten neue Lehrerinnen und Lehrer angestellt. Die gewohnt sehr hohe Qualität der Ausbildung können wir nur gewährleisten, wenn genügend Lehrkräfte für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler vorhanden sind. Darauf lege ich großen Wert“, so Landesrat Josef Schwaiger.

Ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler an den LFS ist in den Internaten in Kleßheim, Winklhof, Bruck und Tamsweg untergebracht. „Damit das Schuljahr ein sicheres und gesundes wird, setzten wir den Stufenplan des Bundes um, allerdings weiten wir die Maßnahmen noch aus. Es müssen sich alle ungeimpften Schülerinnen und Schüler auch nach der dreiwöchigen Sicherheitsphase drei Mal pro Woche testen. So möchten wir sicherstellen, dass ein möglichst durchgehender Präsenzunterricht stattfinden kann. Der Praxisanteil an den Landwirtschaftsschulen ist sehr hoch und kann nicht mit Home Schooling abgedeckt werden“, betont Landesrat Josef Schwaiger.

Faistauer: „Impfaktionen für Schüler.“

Auch für die vier Standorte der Landwirtschaftsschulen wird derzeit eine Sonderimpfaktion auf die Beine gestellt. „Nicht alle haben die vielseitigen, regionalen und unkomplizierten Impfangebote im Sommer genützt. Wir wollen noch einmal möglichst viele Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte erreichen, um für einen stabilen Schul- und Internatsbetrieb zu sorgen“, sagt Christoph Faistauer, Schulinspektor für die Landwirtschaftsschulen. „Derzeit wird der Bedarf erhoben, wir sind hier in engem Austausch mit der Impfdisposition des Landes.“

Experten beantworten Fragen direkt

Impfkoordinator Dr. Rainer Pusch wird zum Schulbeginn am Montag, 13. September, um 19 Uhr live Fragen zum Thema Corona-Impfung beantworten. „Offenbar gibt es teils noch Verunsicherung und Anliegen, auf die gehen wir gerne ein und freuen uns über viele Fragen von Jugendlichen, Eltern und natürlich auch Lehrerinnen und Lehrern sowie Studierenden“, so Pusch.

Live-Antworten am 13. September um 19 Uhr

Fragen zur Corona-Impfung können ab sofort und auch während der Sendung per E-Mail an frag@salzburg.gv.at gestellt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit live auf Social Media zu fragen, www.facebook.com/LandSalzburg. Die Sendung wird auch unter www.salzburg.gv.at und via Land Salzburg App übertragen.

Fortbildung vor dem Schulstart

Kurz vor dem Beginn des Schuljahres haben über 90 Lehrerinnen und Lehrer aus den landwirtschaftlichen Fachschulen und der HBLA Ursprung bei den Sommerfortbildungstagen an der LFS Bruck absolviert. „Das ist ein perfekter Auftakt vor dem Schulstart und stärkt auch die Gemeinschaft unter den Kollegen“, betont Schwaiger und ergänzt: „Unsere Schulen sind bekannt dafür, dass auch das Miteinander einen sehr hohen Stellenwert hat und wer könnte das besser vorleben als die Lehrerinnen und Lehrer. Für mich ist dieser Beruf eine der schönsten Tätigkeiten die ich mir vorstellen kann. Gerne erinnere ich mich an meine Zeit an der HBLA Ursprung“ zurück.“ LK_210913_30 (mw/mel)

 

Medienrückfragen: Werner Eibenberger, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2399, E-Mail: werner.eibenberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum