Neues Kommandofahrzeug zum 150. Geburtstag der Halleiner Feuerwehr

Großer Festakt in der Bezirkshauptstadt
Salzburger Landeskorrespondenz, 11. September 2021

(LK)  Die Freiwillige Feuerwehr Hallein feiert heute, Samstag, ihr 150-Jahre-Jubiläum mit einem großen Festakt und der Segnung eines neuen Kommandofahrzeuges. „Kameradschaft, selbstlose Einsatzbereitschaft rund um die Uhr und ein Eckpfeiler der Gemeinschaft in der Stadtgemeinde, das zeichnet die Halleiner Feuerwehr aus. Die Floriani haben die volle Unterstützung des Landes Salzburg“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer anlässlich der Feierlichkeiten und gratuliert herzlich zum Jubiläum.

„Vor nicht einmal zwei Monaten, als der Kothbach die gesamte Altstadt nach einem schweren Unwetter überschwemmte, waren 220 Mann mit 35 Fahrzeugen, auch aus den Nachbargemeinden sofort im Katastrophen-Einsatz. Rasche, professionelle Hilfe, das zeichnet unsere Feuerwehren aus“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Der Großeinsatz in Hallein ist noch sehr vielen in guter Erinnerung. Tagelang haben die Freiwilligen Feuerwehren gemeinsam mit den Soldaten des Pionierbataillons und der Halleiner Bevölkerung die Schäden beseitigt und aufgeräumt. „Diese Hilfsbereitschaft im Dienst am Nächsten beeindruckt mich sehr und mein besonderer Respekt gilt jenen, die immer da sind, wenn Menschen in Not geraten“, betont der Landeshauptmann.

Aktive und große Gemeinschaft

Die Freiwillige Feuerwehr Hallein-Hauptwache hat insgesamt 126 Mitglieder, davon 78 als aktive Einsatzmannschaft. Der Großteil der Freiwilligen kommt aus der eignen Feuerwehrjugend. Der Fuhrpark umfasst 14 Einsatzfahrzeuge, zwei Motorboote, Schlauchboote und Anhänger. Der dazugehörige Löschzug Bad Dürrnberg, der im Jahr 1902 gegründet wurde, hat 45 Mitglieder, davon 34 im aktiven Feuerwehrdienst. Der Fuhrpark besteht aus zwei Einsatzfahrzeugen mit Sonderausrüstung für den Dürrnberg. LK_210911_30 (mw/mel)

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum