Taferngraben in Ramingstein entschärft

1,7 Millionen für Schutzbauwerke / Erste Wildbachgenossenschaft im Lungau
Salzburger Landeskorrespondenz, 17. September 2021

(LK)  Eine Wildbachsperre, ein Sortierwerk das Holz und Steine zurückhält, sowie der Ausbau des Unterlaufes zähmen künftig die Wassermassen im Taferngraben bei Unwettern. „Die Wildbach- und Lawinenverbauung, Land, Gemeinde und die Betroffenen haben miteinander auf ein Ziel hingearbeitet. Die Bewohner von Tafern und Madling sind jetzt bestmöglich geschützt“, sagte Landesrat Josef Schwaiger bei der heutigen Eröffnung mit Bürgermeister Günther Pagitsch und Obmann Vizebürgermeister Leonhard Kocher.

Ein Starkregenereignis im Jahr 2016 machte deutlich, dass ein Schutz gegen Hochwasser und Muren im Taferngraben dringend notwendig ist. Dazu gründete sich auch die erste Wildbachgenossenschaft im Lungau. 2020 wurde mit dem Bau begonnen. Jetzt sind die Ortsteile Tafern und Madling nachhaltig vor Hochwässern geschützt, ebenso die Thomataler Landesstraße und mehrere Gemeindestraßen und Güterwege. „Wie wichtig diese Maßnahmen sind und wie gut das Geld hier zum Schutz der Bevölkerung eingesetzt wurde, zeigt sich nach den Unwettern im heurigen Sommer wieder einmal ganz deutlich. So werden große Schäden verhindert“, betont Landesrat Josef Schwaiger.

1,7 Millionen für die Sicherheit

Die Gesamtkosten für den Hochwasserschutz, der von der Wildbach- und Lawinenverbauung umgesetzt wurde, betragen 1,7 Millionen Euro. Davon trägt 66 Prozent der Bund, 18 Prozent das Land Salzburg, 14 die Wildbachgenossenschaft Taferngraben und die Gemeinde Ramingstein, zwei Prozent kommen von der Landesstraßenverwaltung. „Besonders zu erwähnen ist hier die Gemeinde, die mit ihrem Anteil einen wesentlichen Anteil am Projekt geleistet hat“, so Schwaiger.

Eckpunkte Hochwasserschutz Taferngraben

  • Gesamtkosten von 1,7 Millionen Euro
  • Ausbau des Unterlaufes und Verbesserung des Durchlasses unter der Thomataler Landesstraße
  • Sortierwerk mit 4,16 Metern Höhe, um Holz und Geröll zurückzuhalten
  • Wildbachsperre mit 9,88 Metern Höhe
  • Sanierung des Bachbettes in Siedlungsnähe
  • Schutz der Ramingsteiner Ortsteile Tafern und Madling
  • Schutz der Thomataler Landesstraße sowie von Gemeinde- und Güterwegen

LK_210932 (mw/fw)

 

Medienrückfragen: Werner Eibenberger, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2399, E-Mail: werner.eibenberger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum