Tourismus in Salzburg zieht wieder an

Vier Millionen Nächtigungen im August / 18,6 Prozent Plus zum Vorjahr / Erstmals wieder über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt
Salzburger Landeskorrespondenz, 21. September 2021

(LK)  Der Tourismus in Salzburg zieht wieder an: Mit rund vier Millionen Nächtigungen im abgelaufenen August gibt es nach längerer Zeit wieder ein Plus zum Vorjahresergebnis, und zwar in Höhe von 18,6 Prozent. Die bisherige Sommersaison Mai bis August zeigt eine Zunahme von 16,1 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Und sogar im Fünf-Jahres-Vergleich ist das August-Ergebnis mit plus 9,5 Prozent deutlich positiv.

„Der Tourismus ist und bleibt ein Rückgrat der Salzburger Wirtschaft, ein Konjunkturturbo, der auch schwierige Zeiten übersteht“, betont Landeshauptmann Wilfried Haslauer angesichts der erfreulichen Zahlen. Denn auch alle Salzburger Bezirke bilanzieren positiv im Vergleich August 2021 mit 2020. Die Spannbreite liegt zwischen plus 37,6 Prozent in der Stadt Salzburg und plus 5,5 Prozent im Flachgau. Dazwischen liegen Pongau (plus 22,9 Prozent), Lungau (19,5), Tennengau (15,8) und Pinzgau (15,7).  

Lungau mit fast 24 Prozent Zuwachs im Vergleich zu 2019

Auch im Vergleich zum August 2019 konnte das Land und vor allem die südlichen Bezirke zulegen: Im Lungau waren es gar 23,9 Prozent plus, im Pinzgau 13,3 Prozent und im Pongau 9,2 Prozent. Im gesamten Land Salzburg lag die Zunahme bei 6,3 Prozent. Die restlichen Bezirke mussten Verluste hinnehmen, den höchsten die Stadt Salzburg mit minus 18,9 Prozent, gefolgt vom Flachgau mit 8,5 Prozent und dem Tennengau mit 4,2 Prozent. Auch im Fünf-Jahres-Vergleich der bisherigen Saison (Mai bis August) kann man den Aufwärtstrend noch nicht feststellen, das Minus beträgt 13,1 Prozent gegenüber 2019.

Wieder mehr internationale Gäste

Das Wiedererstarken des Tourismus in Salzburg ist auch auf die wieder höhere internationale Reisetätigkeit zurückzuführen: Bei deutschen Gästen gab es eine Steigerung von August 2020 auf 2021 von 1,67 Millionen Übernachtungen auf mehr als zwei Millionen, bei Reisenden aus dem restlichen Europa von rund 600.000 auf knapp 840.000 und bei Urlauberinnen und Urlaubern aus anderen Ländern sogar von 32.000 auf fast 150.000. Hingegen verbrachten die Österreicherinnen und Österreicher um 115.000 Nächtigungen heuer im August (977.000) weniger in Salzburg als noch im August des Vorjahres (1,1 Millionen). LK_210921_51 (grs/mw)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum