MINT-Gütesiegel 2021 für zwölf Salzburger Bildungseinrichtungen

Vom Kindergarten bis zur HTL / Qualitätszertifikat für innovatives Lernen
Salzburger Landeskorrespondenz, 23. September 2021

(HP) Am Mittwochabend wurden zwölf Bildungseinrichtungen aus dem gesamten Bundesland ausgezeichnet. Sie erhielten ein bundesweit drei Jahre gültiges Qualitätszertifikat für innovatives Lernen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

 „Kompetenzen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sind wichtiger denn je und bieten enorme berufliche und persönliche Chancen für Mädchen und Burschen. Die mit dem MINT-Gütesiegel ausgezeichneten Bildungseinrichtungen zeigen vorbildlich, wie man junge Menschen für diese Themen begeistert - innovative und spannende Lösungen, die auch andere übernehmen und weiterentwickeln können“, so Bildungslandesrätin Daniela Gutschi anlässlich der Verleihung am Mittwochabend in der Moon-City. Die Auszeichnung erfolgte in Gestalt von Plaketten, Urkunden und einem Wertgutschein als Unterstützung für den praktischen Unterricht.

Vom Kindergarten bis zur HTL

Zwölf Wiedereinreicher stärken 2021 nun weiterhin die MINT-Gütesiegel-Community, die jedes Jahr kontinuierlich wächst. Darunter sind so spannende Projekte wie der „Zukunftswind Pongau“ der MMS Radstadt, das Projekt „GeniAlge“ zum Wachstum und Einsatz von Algen als Lebensmittel durch das BORG Straßwalchen und die Wissensvermittlung rund um das exotische Tier AXOLOTL mithilfe analoger und digitaler Medien im Kindergarten Itzling II. Die Salzburger Bildungseinrichtungen sind österreichweit im MINT-Gütesiegel-Bereich mit einem Anteil von rund 15 Prozent überdurchschnittlich stark vertreten. Alle MINT-Schulen findet man auf einer interaktiven online Landkarte.

Schulte: „Für zukünftige Fachkräfte wichtig.“

„Die Schulen und Kindergärten unterstützen mit ihren MINT-orientierten Lehrinhalten die Industrie bei der wichtigen Ausbildung zukünftiger Fachkräfte. Gerade im Bundesland Salzburg wird dieser Schwerpunkt bereits seit vielen Jahren gefördert, um dem akuten Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, erklärt die Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung (IV) Salzburg, Irene Schulte, die in Salzburg gezielt einen Bildungsschwerpunkt mit der IV verfolgt. Mittlerweile konnten im Bundesland 63 Auszeichnungen vergeben werden.

Fakten zum MINT-Gütesiegel

Aktuell sind 449 Bildungseinrichtungen aus allen Bundesländern und quer über alle Bildungsstufen mit dem MINT-Gütesiegel prämiert. Dies zeugt von einer erfreulich hohen Akzeptanz und Magnetwirkung in der Bildungscommunity. Mit der Initiative soll auch der Fachkräftemangel im Forschung- und Innovationsbereich entschärft werden. LK_210923_20 (bk/mw)

 

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Daniela Gutschi, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum