Mit der Kraft der Kräuter zum Sieg

Landjugend Obertrum gewinnt Salzburger Volkskulturpreis 2021 / Förderpreise für „Bundschuhkohle“ und „Lebendige Archive“
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. September 2021

(LK) Die Preisträger des Salzburger Volkskulturpreises 2021 stehen fest. Eine unabhängige Jury kürte die „Haunsberger Kräuterapotheke“ der Landjugend Obertrum zum Gewinner des mit 6.000 Euro dotierten Hauptpreises. Die beiden Förderpreise zu je 3.000 Euro gehen an das Salzburger Freilichtmuseum für die Initiative „Archive zum Leben bringen“ und an die Landjugend Unternberg-Thomatal für das Projekt „Bundschuhkohle“. Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn wird die Preise am 21. Oktober überreichen.

„Die Preisträger spiegeln die große Bandbreite der Volkskultur wider: vom Wissen der Heilkraft von heimischen Pflanzen über die wissenschaftliche Dokumentation und zeitgemäße Vermittlung von Kulturerbe bis hin zur Reaktivierung alter Handwerkstechniken“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn anlässlich der Jury-Entscheidung zum Volkskulturpreis 2021. Die unabhängige Jury bestand aus Manfred Seifert (Philipps-Universität Marburg), Eva Köck (ORF Salzburg), Andrea Rieder (Preisträgerin 2019/Verein Hollersbacher Kräutergarten und Bienenlehrpfad), Cyriak Schwaighofer (Kulturverein Schloss Goldegg) und Martin Fuchsberger (Universität Mozarteum).

Haunsberger Kräuterapotheke

Altbewährte Hausmittel und pflanzliche Schätze aus der Region hat die Landjugend Obertrum wiederentdeckt. Ihre „Haunsberger Kräuterapotheke“ enthält zehn Produkte aus der Natur sowie auch das über Generationen weitergegebene Wissen über die verwendeten Pflanzen, Herstellung und Anwendung.

Archive zum Leben bringen

Das Salzburger Freilichtmuseum hat seine Archive geöffnet und Partner eingeladen, gemeinsam die Sammlungen neu zu sichten und neu zu interpretieren. Mit dem Fotohof und Mitgliedern des Schauspielhauses wurden künstlerische Konzepte umgesetzt.

Bundschuhkohle

Altes Wissen und Handwerk bewahren und mit jungen Menschen wiederbeleben, dies steht im Zentrum des Projekts der Landjugend Unternberg-Thomatal. Die Jugendlichen haben sich in die Fußstapfen der traditionellen Köhler begeben und selber „Bundschuhkohle“ produziert.

Verleihung am 21. Oktober

Der Salzburger Volkskulturpreis wird vom Land Salzburg und der Kurt- und Felicitas-Vössing-Stiftung sowie dem ORF Salzburg alle zwei Jahre vergeben. Ausgezeichnet werden maßgebliche, zeitgemäße Impulse gelebter Volkskultur mit den Schwerpunkten Jugend, Stärkung der Gemeinschaft, Förderung kultureller Vielfalt und für wissenschaftliche Arbeiten über regionale Kulturarbeit. „Damit möchten wir das große ehrenamtliche Engagement in diesem Bereich würdigen und vor den Vorhang holen“, erklärt Schellhorn, der die Preise bei einer Feier am 21. Oktober um 19.00 Uhr im ORF-Landesstudio überreichen wird. LK_210924_20 (bk/mw)

 

Medienrückfragen: Johanna Paulus-Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.paulus-jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum