Corona: Salzburg startet mit Ruperti-Impftag in den Herbst

Impfung an Schulen und Universitäten läuft / Angebote bei Flughafen und Freilichtmuseum / Salzburg wieder orange
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. September 2021

(LK)  „Wir dürfen keine Gelegenheit auslassen, bei der wir den Salzburgerinnen und Salzburgern die Corona-Schutzimpfung anbieten können. Daher gibt es weiterhin Termine mit und ohne Anmeldung im ganzen Bundesland, es laufen Sonderaktionen an den Schulen und Universitäten und zusätzlich wird auch im Rahmen von Festen und Veranstaltungen wie dem Rupertikirtag oder beim Freilichtmuseum geimpft“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Mit Stand von heute um 8.30 sind laut Landesstatistik 65,4 Prozent der über zwölfjährigen Salzburgerinnen und Salzburger vollimmunisiert, bezogen auf die Gesamtbevölkerung sind es 57,7. Erst mit einer Durchimpfungsrate von mindestens 70 Prozent der Gesamtbevölkerung wäre ein Ende der Corona-Maßnahmen wie in anderen europäischen Ländern möglich. „Jede Impfung ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität und hilft uns im Kampf gegen die Pandemie. Wer noch nicht geimpft ist, sollte das rasch nachholen. Vor allem bei den unter 50-Jährigen ist der Nachholbedarf groß. Es gibt genug Impfdosen und Angebote – mit oder ohne Anmeldung“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl.

Rupertitag 2021 ist auch Impftag

Heute, 24. September, ist nicht nur der Gedenktag für den Salzburger Landespatron, den Heiligen Rupert, sondern auch Impftag. Von 14 bis 20 Uhr gibt es im Herzen der Salzburger Altstadt die Möglichkeit der Corona-Schutzimpfung. Verabreicht werden im Chiemseehof die Impfstoffe Biontech und Moderna (ab 12 Jahre) sowie Johnson & Johnson (ab 18 Jahre). Alle sind herzlich eingeladen, sich impfen zu lassen und auf dem Rupertikirtag zu feiern. In Flachau wird in der Ordination Breitfuß von 14.00 bis 16.00 Uhr geimpft und in Elsbethen gibt es von 10.00 bis 16.00 Uhr den zweiten Stich im Impfbus beim Gemeindezentrum (jeweils Biontech ab 12 Jahre).

Salzburg wieder „orange“

Die Corona-Ampel-Kommission hat Salzburg am Donnerstag wieder mit „orange -hohes Risiko“ eingestuft. Die Kommission begründet die Entscheidung mit der Risikozahl für Salzburg, die jetzt bei 83,8 liegt. Vor einer Woche war sie mit 106,5 deutlich höher. Die Reproduktionszahl liegt jetzt unter eins und die Intensivbettenbelegung ist relativ konstant. Zudem ist die Normalbettenzahl zuletzt wieder gesunken, informiert die Landessanitätsdirektion über die Gründe für die Einstufung.

Sonderaktionen an Schulen begonnen

Seit Montagvormittag werden alle, die sich bei der Bedarfserhebung zum Schulstart gemeldet haben, gegen das Corona-Virus immunisiert. Bereits 289 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Rahmen den Schutz gegen eine schwere Covid-19-Erkrankung erhalten und tragen damit unter anderem auch zu einer deutlich geringeren Verbreitung des Virus bei.

Zwei neue Termine für Unis

Wie berichtet haben sich bei der Sonderimpfaktion für Studierende an der FH Salzburg in Puch vergangene Woche 168 Personen immunisieren lassen. Im Laufe der Woche sind zu den bereits festgelegten Terminen zwei weitere hinzugekommen: Große Aula und Pädagogisch Hochschule. Folgendes Angebot steht speziell zum Semesterstart ohne Anmeldung fest:

  • 29. September, 10-17 Uhr, Große Aula, Hofstallgasse, 5020 Salzburg
  • 1. Oktober, 10-17 Uhr, Pädagogische Hochschule, Akademiestraße 23-15, 5020 Salzburg
  • 4. Oktober, 10-17 Uhr, NaWi - Naturwissenschaftliche Fakultät, Hellbrunnerstraße 34, 5020 Salzburg
  • 5. Oktober, 10-17 Uhr, Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg
  • 6. Oktober, 10-17 Uhr, Mozarteum, Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg

Weiterhin umfangreiches Impf-Angebot

Laufend wird das Impfangebot in Salzburg erweitert, wie zum Beispiel um jenes beim Freilichtmuseum Großgmain oder am Salzburger Flughafen. Weitere Details dazu und andere Angebote ohne Anmeldung findet man laufend aktualisiert unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen. Kostenlose Termine in Ordinationen oder in einer Impfstraße können nach wie vor unter www.salzburg-impft.at und telefonisch unter 1450 vereinbart werden.

16.249 Impfdosen für kommende Woche

Für die Woche von 27. September bis 3. Oktober werden in Salzburg rund 16.249 Impfdosen Biontech/Pfizer erwartet. Geplant sind für nächste Woche mit Stand heute 9.30 Uhr 4.500 Erstimpfungen und 4.900 Zweitimpfungen. Für die Auffrischungen in den Seniorenwohnhäusern sind nächste Woche rund 606 Personen vorgemerkt, 272 haben diese bereits erhalten.  LK_210924_21 (bk/mw)

Mehr zum Thema

Diese Meldung kann noch ergänzt werden.

 

Medienrückfragen: Eveline Sampl-Schiestl, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8267438, E-Mail: eveline.sampl-schiestl@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum