Corona: Infektionsgeschehen spielt sich bei den Ungeimpften ab

7-Tage-Inzdidenz der 15 bis unter 24-Jährigen am höchsten / Ampelkommission stuft Salzburg mit „Orange - hohes Risiko“ ein
Salzburger Landeskorrespondenz, 07. October 2021

(LK)  Mit heutigem Stand um 8.30 Uhr sind rund 330.000 Salzburgerinnen und Salzburger vollimmunisiert. Das sind erst circa 59 Prozent der Gesamtbevölkerung. Ziel sind mindestens 70 Prozent. In den Altersgruppen, wo die Durchimpfungsrate gering ist, verbreitet sich das Virus am stärksten. „Die 7-Tage-Inzidenz der geimpften Bevölkerung beträgt aktuell 68, jene der ungeimpften liegt bei 308. Bei den 15 bis unter 24-Jährigen liegt sie sogar bei 350“, so der Leiter der Landesstatistik, Gernot Filipp.

Die Corona-Ampelkommission hat Salzburg heute wieder mit „Orange - hohes Risiko“ eingestuft, ebenso bewertet wurden Wien, Oberösterreich, Kärnten, Vorarlberg, Steiermark und Tirol. Mittleres Risiko (Gelb) gibt es im Burgenland und Niederösterreich.

Vielseitiges und unkompliziertes Angebot

„Damit sich noch mehr impfen lassen, halten wir das Angebot weiter vielseitig und unkompliziert. Heute gibt es zum Beispiel zeitgleich Aktionen ohne Voranmeldung. Zudem setzen wir auf fachliche Aufklärung und suchen das direkte Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden und Vereine, in denen die Impfquote noch unter dem Durchschnitt liegt“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl. Kostenlose Termine können nach wie vor bei den Impfordinationen, für die Impfstraßen unter www.salzburg-impft.at und telefonisch unter 1450 vereinbart werden.

Impfungen ohne Voranmeldung

Heute finden in ganz Salzburg Corona-Schutzimpfungen ohne Voranmeldung statt:

  • 9-12 Uhr, Uttendorf, IMPFBUS, Standort wird noch bekanntgegeben (Biontech ab 12 Jahre)
  • 14-18 Uhr, Wald im Pinzgau, IMPFBUS, Gemeindeamt, Wald 34 (Biontech ab 12 Jahre)
  • 16-20 Uhr, Impfstraße Bahnhof, Karl-Wurmb-Straße 4 (Biontech und Moderna ab 12 Jahre sowie Johnson & Johnson ab 18 Jahre)
  • 16-20 Uhr, Rif, Impfstraße, Rifer Hauptstraße 37 (Biontech ab 12 Jahre und Johnson & Johnson ab 18 Jahre)
  • 16-20 Uhr, St. Michael, Impfstraße, Gewerbestraße 354 (Biontech ab 12 Jahre und Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Die Details zu den kommenden Tagen sind unter www.salzburg.gv.at/einfachimpfen

99 von 119 Gemeinden betroffen

„Die regionale Streuung des Corona-Virus in Salzburg ist anhaltend hoch“, berichtet der Leiter der Landesstatistik, Gernot Filipp. In 99 Gemeinden gibt es derzeit zumindest einen aktiven Fall. In 67 Gemeinden hat die 7-Tage-Inzidenz den Wert 100 überschritten, in 21 Gemeinden liegt sie über 250. „Deutliche Unterschiede im Infektionsgeschehen gibt es nach wie vor zwischen Inner- und Außergebirg. In den Gebirgsgauen liegt die 7-Tage-Inzidenz unter 100 und ist damit deutlich geringer als in den anderen drei Bezirken“, so Filipp.

Hospitalisierung und Vorerkrankungen

Derzeit befinden sich 41 Covid-19-Patienten im Spital, davon 9 auf der Intensivstation. Das Durchschnittsalter der Intensivpatienten liegt laut Landesstatistik bei rund 56 Jahren. 13 der Patienten auf der Normalstation sind vollimmunisiert, eine ist es auf der Intensivstation. „Vollimmunisierte, die zuletzt ins Krankenhaus mussten, waren meist Personen mit Vorerkrankungen. Aber auch bei diesen war der Krankheitsverlauf meist deutlich weniger schwer als bei Ungeimpften“, sagt Dr. Uta Hoppe, Primaria am Universitätsklinikum Salzburg.

Rund 4.900 Auffrischungen

Für die Auffrischungsimpfung sind momentan nach Empfehlung des NIG vorrangig Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenwohnhäusern, Personen mit Vorerkrankungen und hohem oder besonders hohem Risiko und Personen über 65 Jahre an der Reihe. Insgesamt haben so bereits rund 4.900 Personen eine weitere Dosis erhalten. Impfkoordinator Dr. Rainer Pusch hat dazu diese Woche die häufigsten Fragen beantwortet. Diese sind auf der Website des Landes nachzulesen.  LK_211007_20 (bk/fw)

Diese Meldung wurde um 15.55 Uhr ergänzt.

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Medienrückfragen: Eveline Sampl-Schiestl, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8267438, E-Mail: eveline.sampl-schiestl@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum