Ein halbes Jahrhundert Vorreiter beim Naturschutz

Erneuerung der Heiligenbluter Vereinbarung bei großem Festakt in Kärnten
Salzburger Landeskorrespondenz, 25. October 2021

(HP)  Anlässlich des 50. Geburtstags der Heiligenbluter Vereinbarung, in der die Landeshauptleute von Salzburg, Tirol und Kärnten 1971 die Errichtung eines Nationalparks in den Hohen Tauern festgehalten haben, fand am vergangenen Samstag in der gleichnamigen Kärntner Gemeinde ein großer Festakt statt. Unter anderem wurde dabei eine Deklaration als Erneuerung der Vereinbarung unterzeichnet. Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Nationalpark-Landesrätin Daniela Gutschi führten die Salzburger Delegation zum Jubiläum an.

„Heute ist der Nationalpark ein Teil unserer Identität und unseres Selbstverständnisses, ein riesiges Erbe und ein großer Auftrag“, betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer bei den Feierlichkeiten, und Nationalpark-Landesrätin Daniela Gutschi unterstrich die Rolle des Nationalparks in der Bildung: „Egal ob Wasserschule, Sommercamps oder die ausgezeichnete Arbeit der Ranger: Sie alle nehmen unsere Kinder mit auf die Reise hin zum respektvollen Umgang mit der Natur.“ BT_211025_142 (luk/grs)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen:

Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Christian Blaschke, Büro Landesrätin Daniela Gutschi, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum