Drei Berufstitel verliehen

Hofrat an Gerald Valentin und Manfred Gebhard / Regierungsrat an Peter Michalek
Salzburger Landeskorrespondenz, 27. October 2021

(LK)  Kürzlich wurden drei Berufstitel an langjährige Landesmitarbeiter verliehen. Gerald Valentin und Manfred Gebhard sind nun „Hofräte“, den Titel „Regierungsrat“ erhielt Peter Michalek. „Dabei zeigt sich einmal mehr, dass das Land Salzburg ein vielseitiger Arbeitgeber ist und beeindruckende Karrieren, von Geologie bis Gewerbeordnung, möglich sind“, so Personallandesrat Josef Schwaiger.

Gerald Valentin ist seit 1994 beim Landesgeologischen Dienst tätig. Bei unzähligen Katastropheneinsätzen, zu jeder Jahreszeit, bei Felsstürzen, Lawinen oder Muren, trifft er an vorderster Front wichtige Entscheidungen und verhindert mit seinem Team oft Schlimmeres. Neben der klassischen Amtstätigkeit ist Valentin auch wissenschaftlich aktiv und bringt regelmäßig Forschungsvorhaben nach Salzburg. Die Expertise Valentins wird auch von Radio, Print und TV sehr geschätzt. Durch seine positive Medienpräsenz leistet er einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Landesverwaltung in der öffentlichen Meinung.

Geografie und Fußball-Europameisterschaft

Bereits 1996, ein Jahr nach seinem Karrierestart als Landesbediensteter, stieg Manfred Gebhard zum Bauleiter auf und wurde Ländervertreter im österreichweiten Ausschuss „Lärmschutz an Straßen“. 1999 bis 2003 studierte er Geografie in Salzburg. Seine Diplomarbeit trägt den Titel: „Hangrutschung am Haunsberg“. 2007 erfolgte die Bestellung zum Stabstellen-Koordinator in der Landesbaudirektion mit dem Schwerpunkt „Organisation der Verkehrsabwicklung für die Fußball-Europameisterschaft“ in Salzburg. Gebhard war maßgeblich an der Umsetzung der Ziele für die neue Landesstraßenverwaltung beteiligt und ist seit 2012 als Gebietsleiter für den Flachgau, den Tennengau, die Stadt Salzburg, den Lungau und Teile des Pongaus verantwortlich sowie stellvertretender Referatsleiter.

Ein Regierungsrat im Landeschor

Peter Michalek ist seit 44 Jahren im Landesdienst. Seine ersten Jahre verbrachte er als Sachbearbeiter in den Abteilungen Finanzen und Gewerbe. Zu seinen Aufgaben zählten unter anderem Konzessionsprüfungen, ab 1980 die Nachsicht von Befähigungsnachweisen und seit 2003 die Genehmigung von Buchmacherbewilligungen. Michalek wirkte auch bei der Erstellung des neuen Salzburger Wettunternehmergesetzes mit. Er ist Gründungsmitglied (1988) und Obmann-Stellvertreter des Landeschors. Seit März 2019 ist Michalek auch Gemeinderat und Vizebürgermeister der Gemeinde Nußdorf am Haunsberg.

Ehre wem Ehre gebührt

Landesrat Josef Schwaiger gratulierte den Ausgezeichneten mit den Worten „Ehre wem Ehre gebührt“ und bedankte sich „für den langjährigen und vorbildlichen Einsatz im Landesdienst“. LK_211027_21 (bk/grs)

Medienrückfragen: Thomas Aichhorn, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 8284100, E-Mail: thomas.aichhorn@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum