Tourismusreferenten der Länder tagen im Pinzgau

Sichere Wintersaison als Hauptthema / Maßnahmen gegen Fachkräftemangel werden diskutiert / Erste Bilder aus Leogang
Salzburger Landeskorrespondenz, 05. November 2021

(LK)  Unter Salzburger Vorsitz tagt heute die Tourismusreferenten-Konferenz im Pinzgau. Im Mittelpunkt der Beratungen in Leogang steht die kommende Wintersaison, die trotz schwieriger Corona-Lage erfolgreich verlaufen soll.

„Bereits im Herbst wurden gemeinsam mit der Branche Rahmenbedingungen für eine möglichst sichere Wintersaison erarbeitet. Die hohen Infektionszahlen und der schleppende Impffortschritt sind aber für den baldigen Saisonstart nicht optimal. Daher werden vor allem zusätzliche Maßnahmen beziehungsweise mögliche Anpassungen im Fokus dieser Konferenz stehen“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer zu Beginn der Konferenz.

Ergebnisse gegen Mittag im Livestream

Neben Covid-19 als neuerlichem Hauptthema der Konferenz beraten die Tourismusreferenten der Bundesländer wie die dramatische Situation beim Fachkräftemangel verbessert werden kann. Zudem sollen Schulskikurse auch in der Pandemie ermöglicht und die von Schulveranstaltungen abhängigen Beherbergungsbetriebe entlastet beziehungsweise unterstützt werden. Die Ergebnisse werden in einem Pressegespräch präsentiert. Dieses kann heute, Freitag, 5. November, ab 12 Uhr unter www.salzburg.gv.at/direkt sowie unter www.facebook.com/LandSalzburg live mitverfolgt werden. LK_211105_30 (mw/mel)

 

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum