Erweiterung des Seniorenwohnhauses in Taxenbach

Spatenstich für das Bauprojekt / Land fördert mit 1,12 Millionen Euro
Salzburger Landeskorrespondenz, 12. November 2021

(HP)  In den nächsten 16 Monaten wird die Bettenanzahl im Seniorenwohnhaus Taxenbach von 23 auf 36 aufgestockt und ein modernes Tageszentrum für Senioren in das neue Gebäude integriert. Das Land Salzburg fördert den Umbau mit 1,12 Millionen Euro aus der Wohnbauförderung.

„Gerade für ältere Menschen ist es notwendig, dass Wohnräume auf neuestem Stand sind, um die optimale Versorgung garantieren zu können. Ein großes Dankeschön an die Gemeinde Taxenbach, die dieser Notwendigkeit nachkommt und gleichzeitig auf eine nachhaltige Bauweise setzt“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn anlässlich des Baustarts.

Finanzielle Unterstützung des Landes

„Mit der Wohnbauförderung unterstützen wir auch Wohnformen, die den Bedürfnissen unserer älteren Menschen entgegenkommen. Der Bedarf nach diesen altersgerechten Wohnformen steigt, und so wird das Seniorenwohnhaus Taxenbach ausgebaut, modernisiert und die Wohnqualität deutlich erhöht. Wir unterstützen diese Erweiterung mit 1,12 Millionen Euro, damit ältere Menschen in ihrer Gemeinde Taxenbach auch ihren Lebensabend verbringen können“, ergänzt Landesrätin Andrea Klambauer.

Erweiterung auf knapp 2.000 Quadratmeter

Mit Fertigstellung wird die Nutzfläche des Seniorenheims von derzeit 1.235 Quadratmetern auf knapp 2.000 Quadratmeter erhöht. Die Energieversorgung erfolgt umweltschonend mittels einer Pellets-Heizungsanlage in Kombination mit einer Photovoltaikanlage. Das Projekt der Salzburg Wohnbau nach den Plänen des Architekten Christoph Herzog sieht auch einen Zubau mit Umkleiden, Sanitäranlagen und einen Aufenthaltsraum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor. LK_211112_40 (ap/grs)

Medienrückfragen:

Johanna Paulus-Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.paulus-jenner@salzburg.gv.at

Karin Feldinger, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4901, Mobil: +43 670 6024506, E-Mail: karin.feldinger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum