Rat und Hilfe in der Pandemie

Corona-Hotlines auf einen Blick
Salzburger Landeskorrespondenz, 19. November 2021

(LK)  Die Corona-Pandemie und der nun aktuelle neuerliche Lockdown werfen Fragen auf, machen vielen Sorgen. Auf der Landes-Website sind unter www.salzburg.gv.at/corona-hotlines die wichtigsten Hotlines nach Bereichen zusammengefasst.

Die Impfpflicht, die schon jetzt geltende Maskenpflicht und die beschlossenen Kontaktbeschränkungen fordern auch seelisch heraus. Die Angst vor Vereinsamung macht besonders älteren Menschen zu schaffen. Kinder und Jugendliche sind verunsichert, Erwachsene müssen Alltagsprobleme und finanzielle Sorgen meistern. Hier kann ein bestärkendes Gespräch, eine freundliche Stimme helfen, bevor der Seele die Luft ausgeht. Professionell ausgebildete Beraterinnen und Berater können helfen. Hier ein Überblick:

Eltern, Kinder, Jugendliche und Familien

  • Notruf für Kinder - Rat auf Draht: 147
  • Elternberatung des Landes: +43 662 8042-2887
  • Kinder-Jugend-Seelenhilfe: +43 662 880524-123; Krisen-Hotline: +43 662 433351
  • Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg: +43 662 430550, Beratungsstelle „Innergebirg“: +43 699 11666246  und + 43 664 6116636
  • Kidsline – Rat für junge Leute: +43 800 234123; täglich 13 bis 21 Uhr
  • Rainbows Salzburg für Kinder und Jugendliche: +43 662 825675
  • Frauenberatung des Landes: +43 662 8042-3233
  • Senioren-Hotline der Stadt Salzburg: +43 662 8072-3240, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr

Pflege, Betreuung und Helfen

  • ​Telefonseelsorge: 142
  • Pflegeberatung des Landes: +43 662 8042-3533, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr
  • Psychosozialer Dienst des Landes:
  • Stadt Salzburg, Flachgau, Tennengau: +43 662 8042-3599
    Pinzgau: +43 662 8042-3023
    Pongau, Lungau: +43 662 8042-3141
    Montag bis Donnerstag, 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr, Freitag, 8.30 bis 12 Uhr
  • Ambulante Krisenintervention Pro Mente: +43 662 433351
  • Ö3-Kummernummer: 116 123 (keine Vorwahl)
  • SMS-Notruf an die Polizei für Gehörlose: +43 800 133133

Schule

  • ​+43 800 216595, Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr

Arbeit

  • Sozialversicherungsanstalt für Selbstständige und Landwirte: +43 50 808808; Montag bis Donnerstag, 7.30 bis 16 Uhr, Freitag, 7.30 bis 13.30 Uhr
  • Arbeiterkammer Salzburg: +43 662 8687-88; Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr, Freitag 8 bis 12.30 Uhr

Fremdsprachen

  • Österreichischer Integrationsfonds: Deutsch, Englisch: +43 1 7151051-263; Montag bis Donnerstag, 10 bis 14 Uhr, Freitag 9 bis 13 Uhr

Gewaltschutz und Frauenhäuser

  • Gewaltschutzzentrum Salzburg, +43 662 870100, Montag bis Freitag 8.30 bis 16 Uhr, Donnerstag bis 19.30 Uhr
  • Weißer Ring – Verbrechensopferhilfe, +43 699 13434005; Opfernotruf, +43 800 112112
  • Frauennotruf Innergebirg, +43 664 5006868
  • Frauen-Helpline gegen Gewalt, +43 800 222555
  • Schutzunterkünfte Bundesland Salzburg, +43 800 44 99 21
  • Frauenhaus Pinzgau, +43 6582 743021
  • maennerinfo.at 0800 400 777
  • Männerwelten, +43 662 883464

Aktuelle Corona-Informationen zur Tests, Regeln und Impfung sind unter www.salzburg.gv.at/corona-virus zu finden. LK_211119_61 (sm/mel)

 

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum