Meldung anzeigen


Nr. 114 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(2. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Klubobmann Egger MBA, Zweiter Präsident Dr. Huber und Weitgasser

betreffend Informationskampagne zum Thema „Impfen“

 

 

Bis Mitte Oktober zählte die Landessanitätsdirektion bereits 158 Keuchhustenfälle, davon 41 in der Stadt Salzburg. Pro Monat kommen in der Regel 20 bis 30 Fälle dazu, wobei zum Winter hin die Fallzahl steigt. Die erste Grippewelle steht noch bevor, besonders am Anfang des nächsten Jahres wird es hier vermehrt zu einer größeren Anzahl von Grippeerkrankten kommen.

Begleitet wird dies jedes Jahr von einer öffentlichen Debatte über die Sinnhaftigkeit und Risiken des Impfens. Oft wird diese Debatte nicht sehr objektiv geführt.

 

NEOS stehen für eine fachliche und sachliche Diskussion zu allen Themen, besonders in solchen wichtigen Fällen. Wir wollen, dass sich die Salzburgerinnen und Salzburger selbst eine Meinung bilden können und nicht darauf angewiesen sind, auf unsichere Quellen vertrauen zu müssen oder sich dort die notwendigen Informationen selbst zusammen zu suchen.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

  1. Die Salzburger Landesregierung wird ersucht, aufbauend auf die bisherigen Anstrengungen weitere Initiativen zu setzen, die die Salzburgerinnen und Salzburger unabhängig und objektiv zu den Vorteilen und Risiken des Impfens informiert und die Möglichkeit gibt, sich schnell und unkompliziert zu erkundigen.

 

  1. Dieser Antrag wird dem Sozial-, Gesundheits- und Gesellschaftsausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

 

 

Salzburg, am 7. November 2018

 

Egger MBA eh.

Dr. Huber eh.

Weitgasser eh.