Meldung anzeigen


Nr. 153 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(2. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Obermoser, Schernthaner, HR Dr. Schöchl betreffend Revitalisierung

Festung Kniepass

 

 

Salzburgs Burgen und Schlösser sind sichtbare Zeichen der stolzen Geschichte Salzburgs und beeindruckende Zeugnisse früherer Zeiten. Die historischen Gebäude sind wahre Besuchermagneten und bieten mit verschiedenen Schwerpunktsetzungen, Veranstaltungen und Ausstellungen ein wichtiges kulturelles und touristisches Angebot für unser Land. Neben den sehr bekannten Burgen wie den Festungen Hohensalzburg, Hohenwerfen oder der Burg Mauterndorf befindet sich mit der Festung Kniepass im Pinzgau eine weitere historisch sehr bedeutsame Festungsanlage seit 1981 im Besitz des Landes, die einer breiteren Öffentlichkeit derzeit noch nicht so bekannt ist.

 

Die letzten größeren Sanierungsarbeiten in der Festungsanalage gehen auf die 1980er Jahre zurück. Ein sehr umtriebiger Museumsverein bemühte sich danach um die Anlage.

 

Eine umfassende Revitalisierung, die unter anderem einen ganzjährigen Besuch ermöglichen soll, soll dazu beitragen, dass diese Festungsanlage ihrer historischen Bedeutung künftig wieder gerecht wird und zusätzliche Besucherinnern und Besucher anzieht.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

  1. Die Landesregierung wird ersucht, weitere Maßnahmen zur Revitalisierung der Festung Kniepass zu setzen.

     

  2. Dieser Antrag wird dem Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

 

 

Salzburg, am 19. Dezember 2018

 

Obermoser eh.                              Schernthaner eh.                            HR Dr. Schöchl eh.