Meldung anzeigen


Nr. 451 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(2. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Mag.a Jöbstl, Klubobfrau Mag.a Gutschi und Mag. Zallinger betreffend die Möglichkeit des Ausbaues von Schwerpunkten an Neuen Mittelschulen (zum Beispiel MINT-Schwerpunkt) und die damit verbundene Öffnung der Schulsprengel

 

 

Die Neue Mittelschule (NMS) bildet als Pflichtschule der 10- bis 14-Jährigen das Fundament des österreichischen Bildungssystems. Auf der Seite oesterreich.gv.at wird die Aufgabe der NMS wie folgt definiert: „Die Neue Mittelschule hat das Ziel, jede Schülerin und jeden Schüler im Sinne der Chancengerechtigkeit bestmöglich individuell zu fördern und auf ihren/seinen Stärken aufzubauen. Durch eine fundierte Bildungs- und Berufsorientierung erhalten Schülerinnen und Schüler gezielte Beratung, um eine verbesserte Bildungs- und Berufsentscheidung am Ende der NMS sicher zu stellen“.

Um diese Aufgabe zum Wohle unserer Kinder und Jugendlichen erfüllen und sie bestmöglich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten zu können, wird es erforderlich sein, die Individualisierung dieses Schultyps voranzutreiben. Jedes Kind hat Talente und Stärken. Diese sollen durch die Schwerpunktsetzung der NMS gefördert und gefordert werden.

Aktuell sieht der Lehrplan der NMS vor, die Fachinhalte ident zu denen des Realgymnasiums zu vermitteln. Dafür gibt es vier mögliche Schwerpunktbereiche:

 

  • Sprachlich-humanistisch-geisteswissenschaftlich

  • Naturwissenschaftlich-mathematisch

  • Ökonomisch-lebenskundlich

  • Musisch-kreativ

 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Sonderformen von Neuen Mittelschulen mit musischem oder sportlichem Schwerpunkt (Neue Sportmittelschulen, Neue Musikmittelschulen).

Die aktuelle Möglichkeit der Schwerpunktsetzung wird als nicht ausreichend erachtet. Die Möglichkeit neuer Sonderformen, z.B. für den MINT-Schwerpunkt mit ausreichender Ressourcenausgestaltung, ist daher anzustreben und die damit verbundene Öffnung der Schulsprengel umzusetzen.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

 

 

  1. Die Landesregierung wird ersucht, an die Bundesregierung mit der Forderung heranzutreten, die Möglichkeit zu schaffen, neue Schwerpunkte an Neuen Mittelschulen (zum Beispiel MINT-Schwerpunkt) setzen zu können und die damit verbundene Öffnung der Schulsprengel zu ermöglichen.

     

  2. Dieser Antrag wird dem Bildungs- Sport und Kulturausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

     

 

Salzburg, am 3. Juli 2019

 

      Mag.a Jöbstl eh.                           Mag.a Gutschi eh.                           Mag. Zallinger eh.