Meldung anzeigen


Nr. 111-BEA der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(3. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Beantwortung der Anfrage

 

der Abg. Stöllner und Teufl an die Landesregierung (Nr. 111-ANF der Beilagen) – ressortzuständige Beantwortung durch Landesrat DI Dr. Schwaiger – betreffend Personalentwickler/in für das Referat 0/41 – Personalstrategie und Personalentwicklung

 

 

Hohes Haus!

 

Zur Beantwortung der Anfrage der Abg. Stöllner und Teufl betreffend Personalentwickler/in für das Referat 0/41 – Personalstrategie und Personalentwicklung vom 11. Februar 2020 erlaube ich mir, Folgendes zu berichten:

 

Zu Frage 1: Welche Personalentwicklungskonzepte, -instrumente und –standards sollen von dem neuen Mitarbeiter erarbeitet werden?

 

Das Personalentwicklungskonzept des Amtes der Salzburger Landesregierung leitet sich aus der übergeordneten Strategie der Landesverwaltung ab, welche im Rahmen des Reformprozesses LandSalzburg@2022 erarbeitet wurde und sich seither in Umsetzung befindet. Die neue Mitarbeiterin bzw. der neue Mitarbeiter soll die Umsetzung des Konzeptes unterstützen sowie bei der Erarbeitung und Implementierung moderner Personalentwicklungsinstrumente und       

–standards mitwirken.

 

Zu Frage 2: Welche Konzeptionen von zielgruppenspezifischen Personalentwicklungsmaßnahmen sollen von dem neuen Mitarbeiter erarbeitet werden?

 

Die neue Mitarbeiterin bzw. der neue Mitarbeiter wird in enger Zusammenarbeit mit der Leitung des Referates 0/41 für die Entwicklung von Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Zielgruppe der Mitarbeitenden sowie der Trainees eingesetzt werden.

 

Zu Frage 3: In welcher Art und Weise soll die Personalstrategie der Salzburger Landesverwaltung von dem neuen Mitarbeiter weiterentwickelt werden?

 

Die Weiterentwicklung der Personalstrategie erfolgt in enger Abstimmung mit übergeordneten strategischen Anforderungen und berücksichtigt allen voran die Herausforderungen des demografischen Wandels sowie der Digitalisierung.

 

Zu Frage 4: Wie soll der neue Mitarbeiter die Organisationsentwicklungs-Maßnahmen hinsichtlich Team- und Strategieklausuren verändern?

 

Die neue Mitarbeiterin bzw. der neue Mitarbeiter bringt zukünftig zusätzlich zeitgemäßes Know-how im Bereich Organisationsentwicklung ein und unterstützt damit die strategische Weiterentwicklung der Landesverwaltung.

 

Ich ersuche das Hohe Haus um Kenntnisnahme dieser Anfragebeantwortung.

 

 

Salzburg, am 11. März 2020

 

DI Dr. Schwaiger eh.