Meldung anzeigen


Nr. 170-ANF der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(3. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Anfrage

 

der Abg. Dr.in Klausner und Thöny MBA an die Landesregierung betreffend barrierefreies Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Salzburg

 

 

Mehr als eine Million Menschen in unserer Republik sind vorübergehend oder dauerhaft eingeschränkt in ihrer Mobilität. Das umfasst Menschen mit Behinderung genauso wie ältere oder gebrechliche Personen oder Eltern kleiner Kinder die noch auf den Kinderwagen angewiesen sind. Die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Ziel.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten die

 

Anfrage:

 

  1. Welche Maßnahmen werden bei Bahnhöfen und Bushaltestellen genau getroffen, um eine Barrierefreiheit zu erreichen?

 

  1. Welche Bahnhöfe sind im Land Salzburg komplett barrierefrei?

     

  2. Welche Bahnhöfe wurden seit 2016 komplett barrierefrei gemacht?

     

    1. Welche Maßnahmen wurden bei diesen Umbaubauarbeiten gesetzt?

 

  1. Welche Bahnhöfe sind zwar noch nicht komplett barrierefrei, wurden aber seit 2016 zumindest teilweise barrierefrei gemacht?

 

  1. Wie viele Bushaltestellen sind im Land Salzburg barrierefrei?

     

  2. Wie viele Bushaltestellen sind im Land Salzburg nicht barrierefrei?

     

  3. Wie viele Bushaltestellen wurden seit 2016 komplett barrierefrei gemacht? (Mit dem Ersuchen um Aufstellung der Anzahl der barrierefreien Haltestellen nach den jeweiligen Bezirken.)

     

 

 

  1. Welche Maßnahmen bei welchen Bahnhöfen und wie vielen Bushaltestellen sind heuer und in den Jahren 2021 und 2022 noch geplant?

 

 

Salzburg, am 7. Juli 2020

 

Dr.in Klausner eh.

 

Thöny MBA eh.