Meldung anzeigen


Nr. 041-ANF der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Anfrage

 

der Abg. Klubvorsitzenden Wanner und Thöny MBA an die Landesregierung betreffend  Grippeimpfungen im Bundesland Salzburg

 

 

Bundesminister Anschober hat in seiner Pressekonferenz am 22. Juli 2020 vor dem Hintergrund der Parallelen der Symptome von Covid-19 und der Grippe sowie einer möglichen Doppelinfektion gesagt, dass neben den Hygienemaßnahmen, Abstandhalten und Mund-Nasen-Schutz, der Grippeimpfung eine zentrale Rolle zukommen wird. Für die Influenza- Impfung hat Österreich daher ca. 40 % mehr Impfdosen bestellt als im Vorjahr, die Influenza-Impfung wurde darüber hinaus in das Gratis Kinderimpfprogramm aufgenommen.

Die Stadt Wien bietet ab Oktober 2020 eine Gratis-Influenza-Impfung für alle an.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten die

 

Anfrage:

 

  1. Wie viele Influenza-Impfdosen hat das Land Salzburg insgesamt angekauft?

 

  1. Wie viele Impfdosen wurden von wem für die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen der Landesverwaltung und Bezirksverwaltungsbehörden und die SALK-Mitarbeiter/Mitarbeiter-innen angekauft? (Es wird um Auflistung der Impfdosen für die jeweiligen Einrichtungen und die Anzahl der jeweiligen Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen ersucht.)

     

  2. Wurde jeweils eine allfällige Erhöhung der Impfrate miteinberechnet und wenn ja, in welchem Ausmaß (in Prozent im Vergleich zu 2019)?

     

  3. Werden die Impfdosen des Bundes nach einem Verteilungskonzept oder Anforderungskonzept an die Bundesländer vergeben?

     

4.1.   Wenn es sich um ein Anforderungskonzept handelt, wie viele Dosen für die Influenzaimpfung hat das Bundesland Salzburg angefordert?

 

4.2.   Im Falle eines Verteilungskonzepts, wie viele Influenza-Impfdosen, nach welchem Schlüssel, hat das Bundesland Salzburg erhalten?

 

  1. Was sieht das Konzept vor und wie viele Dosen sind für die jeweiligen Bundesländer und im speziellen für Salzburg vorgesehen?

  2. Wie werden die Impfdosen im Bundesland Salzburg vergeben, nach einem Verteilungskonzept oder Anforderungskonzept?

 

  1. Wie erfolgt die Versorgung der Seniorenwohnhäuser und Pflegeeinrichtungen mit Influenza–Impfdosen im Bundesland Salzburg?

     

  2. Plant das Land Salzburg aufgrund der besonderen Situation im Herbst/Winter 2020 eine eigene Impfkampagne bzw. Aufklärungs- und Präventionskampagne?

     

8.1.   Wenn ja, was sieht diese vor, wer ist die Zielgruppe und welche Institutionen bzw. Einrichtungen des Landes Salzburgs entwickeln und welche rollen die Kampagne aus?

 

  1. Plant das Land Salzburg Aufklärungs- und Präventionskampagnen in speziellen Bereichen, wie z. B. Schulen?

 

9.1.   Wenn ja, ab wann, wer leitet die Kampagne und aus welchem Budget, in welcher Höhe wird diese finanziert?

 

  1. Plant das Land Salzburg und die SALK für die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen eine Gratis-Influenza Impfung?

 

  1. Plant das Land Salzburg zur Erhöhung der Impfrate eine Gratis-Influenza-Impfaktion?

     

11.1. Wenn ja, ab wann und wie lange gilt die jeweilige Aktion?

 

11.2. Wenn nein, warum nicht?

 

  1. Plant das Land Salzburg Ermäßigungen für alle Salzburger/Salzburgerinnen für die Grippeschutzimpfung im Jahr 2020?

 

12.1. Wenn ja, ab wann, wie hoch ist die Ermäßigung und gilt diese für alle oder ist diese nur bestimmten Personenkreisen zugänglich?

 

12.2. Wenn nein, warum nicht?

 

  1. Setzt das Bundesland Salzburg das Gratis-Kinderimpfprogramm des Bundes um?

 

14.    Gibt es ausreichend Ärzte (Schulärzte, Kinderärzte, Betriebsärzte etc.) die die Impfungen durchführen können bzw. für allfällige Impfprogramme zur Verfügung stehen?

 

Salzburg, am 16. September 2020

 

Wanner eh.

 

Thöny MBA eh.