Meldung anzeigen


Nr. 242 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Klubobfrau Svazek BA, Lassacher, Rieder, Dr. Schöppl, Stöllner und Teufl betreffend die Öffnung sämtlicher Schulen

 

 

Seit mittlerweile fast einem Jahr sind die Schulen geschlossen und lediglich Aufbewahrungshort für Schüler, die zuhause nicht betreut werden können. Gerade der Aspekt, dass die Schulen mittlerweile bis zu 80 % der Regelschüler betreuen und dementsprechend das Argument eines Social Distancing ins Leere geht, müssen die Schulen schnellstmöglich geöffnet werden und Regelunterricht stattfinden. Es wäre geradezu fahrlässig, den Kindern ein weiteres Schuljahr und das Recht auf Bildung vorzuenthalten. Neben der untragbaren Belastung für Eltern, die neben ihrem Beruf nun auch die Funktion des Lehrers übernehmen müssen, sind die psychischen Folgeschäden für Heranwachsende, denen die Bundesregierung ihre sozialen Kontakte unterbindet, bereits heute zu sehen und werden sich exponentiell steigern. Bei der Öffnung der Schulen handle es sich um eine Investition in die Zukunft unserer Kinder und auch die unseres Landes.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

  1. Die Salzburger Landesregierung wird aufgefordert, an die Bundesregierung, insbesondere an den Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung, mit der Forderung heranzutreten, die umgehende Öffnung sämtlicher Schulen zur Durchführung des Schulunterrichts in Präsenzform zu veranlassen.

 

  1. Dieser Antrag wird dem Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

 

 

Salzburg, am 3. Februar 2021

 

Svazek BA eh.

 

Lassacher eh.

Rieder eh.

Dr. Schöppl eh.

Stöllner eh.

Teufl eh.