Meldung anzeigen


Nr. 382 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Dr.in Dollinger, Thöny MBA und Mösl MA betreffend die Ferienbetreuung im Bundesland Salzburg

 

 

Seit über einem Jahr sind gerade Familien und AlleinerzieherInnen durch die Corona Pandemie besonders gefordert. Distance-learning, Homeoffice, Quarantäneanweisungen etc. waren und sind nicht nur eine psychische Belastung und organisatorische Herausforderung, sondern viele Berufstätige mussten auch ihre Überstunden und den Urlaub in Anspruch nehmen. Dadurch ist auch in diesem Jahr in den Sommerferien ein erhöhter Betreuungsanspruch für die Kinder im Bundesland Salzburg zu erwarten. Vor dem Hintergrund der möglichen Öffnungsschritte kommt hinzu, dass viele im Sommer keinen Urlaub nehmen können. Um dem steigenden Betreuungsbedarf von Kleinkindern gerecht zu werden, wurden bereits im letzten Jahr die Schließzeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen reduziert. Doch auch für die 40.000 PflichtschülerInnen im Bundesland Salzburg sollten betreute kostengünstige Ferienangebote geschaffen werden.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

  1. Die Salzburger Landesregierung wird aufgefordert, für seine eigenen betrieblichen Kindergärten die Schließzeiten in den Sommerferien zu reduzieren und zu prüfen, ob die Betriebskindergärten des Landes Salzburgs und der SALK den VIF-Kriterien entsprechen.

 

  1. Die Salzburger Landesregierung wird aufgefordert, gemeinsam mit allen in Frage kommenden Trägern, auch jener der Schulen, für die gesamten Sommerferien 2021 in allen Bezirken für Kinder aller Altersgruppen ein mehrwöchiges beitragsfreies oder zumindest kostengünstiges ganztägiges Sommer-Ferienangebot zu schaffen und die Eltern über das Angebot zu informieren sowie

     

  2. dem Landtag bis 1. Juli 2021 darüber zu berichten.

     

 

 

  1. Dieser Antrag wird dem Sozial-, Gesellschafts- und Gesundheitsausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

 

 

Salzburg, am 28. April 2021

 

Dr.in Dollinger eh.

Thöny MBA eh.

Mösl MA eh.