Meldung anzeigen


Nr. 209-BEA der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Beantwortung der Anfrage

 

der Abg. Klubobfrau Svazek BA und Dr. Schöppl an Landesrat Mag. Schnöll (Nr. 209-ANF der Beilagen) betreffend Ausbau des Radwegenetzes inklusive Lückenschließung

 

 

Hohes Haus!

 

Zur Beantwortung der Anfrage der Abg. Klubobfrau Svazek BA und Dr. Schöppl betreffend Ausbau des Radwegenetzes inklusive Lückenschließung vom 15. April 2021 erlaube ich mir, Folgendes zu berichten:

 

Zu Frage 1: Wie viele Kilometer Radwege gibt es im Bundesland Salzburg, aufgegliedert nach Bezirk?

 

Das derzeitige Radwegenetz für dessen Errichtung sich das Land Salzburg verantwortlich

zeigt, umfasst ca.:

 

29 km Bezirk Hallein

151 km Bezirk Salzburg Umgebung

77 km Bezirk St. Johann

40 km Bezirk Tamsweg

127 km Bezirk Zell am See

52 km Radwege + 142 km andere Fahrradinfrastruktur Stadt Salzburg

 

Diese Aufstellung umfasst nicht die Radwege, die in Verantwortung der Gemeinden errichtet wurden oder Radrouten, die über das Gemeindestraßennetz verlaufen. Ebenso sind sportliche Radinfrastrukturen, wie MTB-Strecken oder Single-Trails, nicht erfasst.

 

Zu Frage 2: Welche Vorschriften gelten beim Bau eines Radweges?

 

Für den Radverkehr gibt es die RVS 03.02.13 „Radverkehr“, in der u. a. geregelt ist, wie Radwege gestaltet werden sollen. Die RVS ist kein Gesetz, repräsentiert aber den aktuellen Stand der Technik und ist Voraussetzung für die Förderung des Bundes (klimaaktiv).

 

Zu Frage 3: Welche Radwege werden zurzeit im Bundesland Salzburg gebaut?

 

B1 Straßwalchen GRW Brunn

L101 Obertrum GRW Gewerbegebiet

L115 St. Georgen GRW Obereching-Lokalbahn

L247 Zell/See GRW Thumersbach

 

Zu Frage 4: Welche Radwege planen Sie, in dieser Legislaturperiode zu bauen?

 

Es sind zahlreiche Radwegebau-Projekte in der Vorbereitung. Abhängig von der Grundverfügbarkeit, der genehmigungsrechtlichen Situation, der Bereitschaft der Gemeinden zur finanziellen Beteiligung und laufenden Instandhaltung werden die Projekte abgewickelt.

 

Zu Frage 5: Welche Lückenschlüsse planen Sie zu schließen?

 

B1 Henndorf GRW Enzing

B96 Unternberg GRW Moosham

B150 Salzburg GRW Maco-Anif

B158 St. Gilgen GRW Mühlbachsau

L107 Hof-Ebenau GRW Nesselgraben + Gäng

L212 GRW St. Michael nach Zederhaus

L247 Zell/See GRW Thumersbach

 

Zu Frage 6: Welche Lückenschlüsse haben Sie bereits geschlossen?

 

B166 St. Martin GRW St. Martin

B311 Taxenbach GRW Eschenau

L101 Elixhausen GRW Ursprung

L103 Thalgau GRW Bärenthal

L107 Ebenau GRW Süd

L111 Maishofen nach Viehhofen

L118 Salzburg nach Bergheim GRW Plainbrücke

B158 Hof GRW Eggerwirt

B158 Fuschl GRW Fibling

L101 Obertrum GRW Gewerbegebiet

 

Zu Frage 7: Welche Initiativen setzen Sie, um Menschen dazu zu bringen, kurze Wege mit dem Rad anstatt mit dem Auto zu fahren?

 

Mit der Aktion „Salzburg radelt“ sollen alle im Bundesland motiviert werden, öfter mit dem Fahrrad zu fahren. Die Unteraktionen „Salzburg radelt zur Schule“ und „Salzburg radelt zur Arbeit“ sind auf einzelne Zielgruppen ausgerichtet.

Das Land Salzburg fördert regionale Verkehrskonzepte für Gemeinden, die alle Verkehrsteilnehmer berücksichtigen, mit 50 %.

Für Gemeinden besteht darüber hinaus das Angebot der vom Land unterstützten Fahrradberatung. Ergebnis der Fahrradberatung ist ein von jeder Gemeinde selbst erstelltes Maßnahmenpaket, dass in der Gemeinde zur Hebung der Sicherheit und der Attraktivität des örtlichen Radverkehrs beiträgt.

Ich ersuche das Hohe Haus um Kenntnisnahme dieser Anfragebeantwortung.

 

 

Salzburg, am 28. Mai 2021

 

Mag. Schnöll eh.