Meldung anzeigen


Nr. 434 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Mag.a Jöbstl, Mag. Zallinger und Obermoser betreffend eine englischsprachige Volksschule

 

 

Seit 2010 gibt es mit der „International Class“ an der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Salzburg eine Volksschule mit Englisch als Unterrichtssprache. Die Kinder lernen schnell und spielerisch, sich in der Arbeitssprache Englisch auszudrücken. Der Übergang in jedes andere internationale Schulsystem wird dadurch deutlich erleichtert.

Seit Beginn an sind die Plätze sehr begehrt und jährlich schnell belegt. Es gibt jedes Jahr eine lange Warteliste für einen Schulplatz in dieser Klasse und in weiterer Folge klarerweise auch viele Absagen. Aus Kreisen der Wirtschaft ist zudem zu hören, dass Führungskräfte aus dem nicht-deutschsprachigen Raum oft nicht nach Salzburg kommen, da es für ihre Kinder keinen passenden Ausbildungsplatz gibt. Um der immer noch steigenden Bedeutung der englischen Sprache Rechnung zu tragen, finden wir es notwendig, dass der Bedarf an englischsprachigen Volksschulplätzen erhoben wird und das Angebot gegebenenfalls erweitert wird.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

  1. Die Salzburger Landesregierung wird ersucht,

     

    1. den Bedarf an weiteren englischsprachigen Volksschulplätzen zu erheben.

       

    2. im Falle eines erhöhten Bedarfs Maßnahmen zur Ausweitung des Angebots zu setzen.

 

  1. Dieser Antrag wird dem Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

 

 

Salzburg, am 2. Juni 2021

 

Mag.a Jöbstl eh.

 

Mag. Zallinger eh.

Obermoser eh.