Meldung anzeigen


Nr. 221-BEA der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Beantwortung der Anfrage

 

der Abg. Scheinast, Klubobfrau Mag.a Dr.in Humer-Vogl und Heilig-Hofbauer BA an Landesrätin Mag.a Gutschi (Nr. 221-ANF der Beilagen) betreffend die Naturgarteninitiative des Landes Salzburg

 

 

Hohes Haus!

 

Zur Beantwortung der Anfrage der Abg. Scheinast, Klubobfrau Mag.a Dr.in Humer-Vogl und Heilig-Hofbauer BA betreffend die Naturgarteninitiative des Landes Salzburg vom 28. April 2021 erlaube ich mir, Folgendes zu berichten:

 

Zu Frage 1: Wie viel Budgetmittel wurden seit dem Start der Naturgarteninitiative vom Land Salzburg aufgewandt?

 

Für die Initiative „Natur im Garten“ wurden seit dem Start im Jahr 2019 bisher € 89.897,56 aufgewendet.

 

Zu Frage 2: Wie viele Anmeldungen sind seit dem Start der Aktion „Natur im Garten“ beim Gartentelefon eingegangen?

 

2020 sind 47 Anmeldungen und 2021 sind bisher 63 Anmeldungen für die „Natur im Garten“-Plakette eingegangen. Das Gartentelefon ist allgemein für Fragen zum Thema ökologischer, naturnaher Garten da. 2020 wurden 440 und 2021 bisher bereits 455 Anfragen von den Salzburgerinnen und Salzburgern zu dem Thema ökologischer, naturnaher Garten gestellt.

 

Zu Frage 3: Wie oft und auf welchen Kanälen bzw. über welche Plattformen und Medien wurde die Aktion „Natur im Garten“ beworben bzw. die Bevölkerung über das Angebot informiert?

 

Die Salzburger Bevölkerung wurde redaktionell (ohne externe Kosten) 7x über die Landeskorrespondenz, 11x über Instagram und 20x über Facebook durch das Landesmedienzentrum über die Aktion „Natur im Garten“ informiert. Weiters fanden im Rahmen von Kooperationen mit dem ORF Landesstudio Salzburg im Herbst 2020 und im Frühjahr 2021 zwei Schwerpunkttage im ORF Radio Salzburg statt. Der bekannte „Bio-Gärtner“ Karl Ploberger hat sich unentgeltlich in den Dienst der Sache gestellt und unterstützt mit Gartentipps usw. Auf der Web-site des Landes Salzburg www.salzburg.gv.at/naturimgarten wird laufend aktuell mit Beiträgen, Videos, Magazinartikeln und einer sogenannten Social Media Wall informiert.

Zusätzlich ergeben sich Synergien in der Öffentlichkeitsarbeit über die österreichweite Aktion „Natur im Garten“.

 

Bezahlte Werbung wurde geschaltet:

 

14x ORF TV-Beiträge im öffentlichen Dienst (vor „Salzburg heute“)

20x ORF Radio-Beiträge im öffentlichen Dienst (Radio Salzburg)

5x PR-Einschaltung Bezirksblätter landesweit (Medienkooperation)

1x Inserat Salzburger Woche landesweit

 

Zu Frage 4: Wie viele Veranstaltungsangebote gab es zu der Naturgarteninitiative?

 

Es wurden auf Grund der Corona-Pandemie bisher keine Veranstaltungen für Natur im Garten durchgeführt.

 

Zu Frage 5: Welche Aktivitäten sind für das Jahr 2021 geplant, um möglichst viele Salzburgerinnen und Salzburger auf das Angebot aufmerksam zu machen?

 

Durch Inserate in verschiedenen Medien sollen die Salzburgerinnen und Salzburger auf das Angebot aufmerksam gemacht werden. Vorbehaltlich der Corona-Maßnahmen ist für alle „Natur im Garten“- Plakette-Besitzerinnen und -Besitzern eine Veranstaltung im Herbst geplant, bei der die Urkunde „Natur im Garten“ überreicht werden soll. Die Naturgarteninitiative wird auch über die Kanäle des Biosphärenparks Lungau beworben.

In Kooperation mit den Bezirksblättern wurden in allen 119 Gemeinden ca. 10.000 Stoffsackerl mit Saatgut und Informationsmaterial zu naturnahem Gärtnern verteilt. Diese sollen die Salzburgerinnen und Salzburger zusätzlich auf das Angebot aufmerksam machen.

    

Ich ersuche das Hohe Haus um Kenntnisnahme dieser Anfragebeantwortung.

 

 

Salzburg, am 9. Juni 2021

 

Mag.a Gutschi eh.