Meldung anzeigen


Nr. 531 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(4. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Antrag

 

der Abg. Zweiter Präsident Dr. Huber, Klubobmann Egger MBA und Weitgasser betreffend digitale Fortschritte im Bildungsbereich weiterentwickeln

 

 

Die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie waren besonders im Bildungsbereich für Pädagoginnen und Pädagogen, Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern unmittelbar spürbar. Quasi über Nacht musste im März 2020 die Umstellung auf „Homeschooling“ und „Distance Learning“ gelingen. In der Folge mangelte es aber an geeigneter IT-Infrastruktur und den nötigen IT-Skills. Vieles wurde im letzten Jahr aufgeholt. Schülerinnen und Schüler ohne Endgeräte wurden beispielsweise mit Laptops ausgestattet. Die digitalen Fortschritte, die während der Corona-Pandemie gesetzt wurden, sollten auch jetzt konsequent weitergegangen werden.

 

In diesem Zusammenhang stellen die unterzeichneten Abgeordneten den

 

Antrag,

 

der Salzburger Landtag wolle beschließen:

 

  1. Die Salzburger Landesregierung wird ersucht, an die Bundesregierung mit dem Ersuchen heranzutreten,

     

    1. die Möglichkeit für Laptopklassen schon jetzt für alle Schulstufen ab der Sekundarstufe 1 zu ermöglichen und Lehrpersonen mit entsprechenden Endgeräten auszustatten bzw. die Anschaffung zu unterstützen.

       

    2. dass digitale Unterrichtsformate auch zukünftig an Pflicht- und Bundesschulen zusätzlich zum Präsenzunterricht erhalten bleiben.

 

  1. Dieser Antrag wird dem Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss zur weiteren Beratung, Berichterstattung und Antragstellung zugewiesen.

 

 

Salzburg, am 7. Juli 2021

 

Dr. Huber eh.

Egger MBA eh.

Weitgasser eh.