Meldung anzeigen


Nr. 267-BEA der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages
(5. Session der 16. Gesetzgebungsperiode)

Beantwortung der Anfrage

 

der Abg. Heilig-Hofbauer BA, Scheinast und Klubobfrau Mag.a Dr.in Humer-Vogl an Landesrätin Mag.Gutschi (Nr. 267-ANF der Beilagen) betreffend die Deutschförderung an Schulen

 

 

Hohes Haus!

 

Zur Beantwortung der Anfrage der Abg. Heilig-Hofbauer BA, Scheinast und Klubobfrau Mag.Dr.in Humer-Vogl betreffend die Deutschförderung an Schulen vom 7. Juli 2021 erlaube ich mir, Folgendes zu berichten:

 

Zu Frage 1: Wie viele außerordentliche Schülerinnen und Schüler gibt es an den Salzburger Pflichtschulen, die gem. § 8h (2) SchuOG eine Deutschförderklasse besuchen? (Um eine Aufschlüsselung nach Bezirken wird gebeten.)

 

Siehe Tabellen Frage 2.

 

Zu Frage 2: Wie viele außerordentliche Schülerinnen und Schüler gibt es an den Salzburger Pflichtschulen, die gem. § 8h (3) SchuOG einen Deutschförderkurs besuchen? (Um eine Aufschlüsselung nach Bezirken wird gebeten.)

 

 

 

Volksschulen

 

Bezirk

 

2020/21

AO-Schü. gesamt

Frage 1:

Frage 2:

 davon in

  DF-Klasse

integr-DF- Kl.

DF-Kurs

integr. DF-Kurs

Stadt

718

167

47

461

43

Hallein

165

47

20

80

18

Umgebung

265

39

71

67

88

St. Johann

208

39

53

83

33

Tamsweg

17

0

6

0

11

Zell am See

151

11

51

34

55

VS gesamt:

1524

303

248

725

248

 

 

 

 

 

 

 

Mittelschulen

 

Bezirk

2020/21

AO-Schü. gesamt

 davon in

DF-Klasse

integr-DF- Kl.

DF-Kurs

integr. DF-Kurs

Stadt

90

40

9

26

15

Hallein

30

8

13

0

9

Umgebung

40

0

22

0

18

St. Johann

32

0

23

0

9

Tamsweg

4

0

3

0

1

Zell am See

31

0

15

0

16

MS gesamt:

227

48

85

26

68

 

 

 

 

 

 

Polytechn. Schu.

 

 Bezirk  

AO-Schü.

2020/21

AO-Schü.

gesamt

 davon in

DF-Klasse

integr-DF- Kl.

DF-Kurs

integr. DF-Kurs

Stadt

21

14

0

0

7

Hallein

1

0

0

0

1

Umgebung

11

0

10

0

1

St. Johann

6

0

4

0

2

Tamsweg

0

0

0

0

0

Zell am See

6

0

0

0

6

PTS gesamt:

45

14

14

0

17

 

Zu Frage 3: Werden für die Durchführung von Deutschförderkursen an Salzburger Pflichtschulen, wie im Gesetz vorgesehen und nun im Erlass klargestellt, jeweils sechs Wochenstunden angeboten?

 

Ab acht Schülerinnen und Schüler werden für einen Deutschförderkurs sechs Wochenstunden zugewiesen. Kommt aufgrund zu geringerer Schülerzahl kein Deutschförderkurs zustande, werden die jeweiligen Schülerinnen und Schüler in ihrer Klasse integrativ unterrichtet. Gemäß der wirkungsorientierten Folgenabschätzung (WFA) des Bundes zu BGBl. I Nr. 35/2018 ist bei der Deutschförderung an allgemeinbildenden Pflichtschulen außerhalb von Deutschförderklassen von folgenden durchschnittlichen Kosten auszugehen: „Für integrative Deutschförderklassen und Deutschförderkurse, die gemeinsam in den sechs unterrichtparallelen Stunden geführt werden können, werden durchschnittlich 0,6 Wochenstunden je Schülerin oder Schüler aufgewendet.“

 

Gemäß den Daten zum definitiven Stellenplan 2020/2021 gibt es an den allgemeinbildenden Pflichtschulen in Salzburg insgesamt 1.796 außerordentliche Schülerinnen und Schüler. Davon werden jedoch nur 365 Schülerinnen und Schüler (20,3 %) gemäß § 8h Abs 2 erster Satz SchOG eine Deutschförderklasse besuchen können, während die überwiegende Anzahl der außerordentlichen Schülerinnen und Schüler in integrativen Deutschförderklassen (§ 8 h Abs 2 letzter Satz SchOG) bzw. in Deutschförderkursen (§ 8h Abs 3 SchOG) zu fördern ist. Bei Anwendung der vom Bund in der WFA dargestellten Berechnung ergeben sich in diesem Bereich somit Aufwendungen in der Höhe von 39,30 Planstellen (1.431 Schülerinnen und Schüler * 0,6 Wochenstunden). Vonseiten des Landes Salzburg wird daher bereits seit einigen Jahren im Rahmen des zweckgebundenen Zuschlags „Deutschförderung an VS, MS, PTS“ eine bedarfsgerechte Zuweisung für die Deutschförderung von außerordentlichen Schülerinnen und Schüler außerhalb von Deutschförderklassen beim zuständigen Bundesministerium beantragt.

 

Zu Frage 4: Aus welchem Stundenkontingent werden diese sechs zusätzlichen Wochenstunden abgedeckt?

 

Der zweckgebundene Zuschlag des Bundes für Deutschförderung betrug im Schuljahr 2020/2021 22,5 Planstellen. Insgesamt wurden im Schuljahr 2020/2021 für die Deutschförderung von außerordentlichen Schülerinnen und Schüler 60,9 Planstellen aufgewendet! Abzüglich des zweckgebundenen Zuschlages des Bundes in Höhe von 22,5 Planstellen und abzüglich der sogenannten „Anstatt-Klassen“ (acht Planstellen) werden die verbleibenden Planstellen in Höhe von 30,4 Planstellen durch den APS-Stellenplan und der für den APS-Stellenplan im Schuljahr 2020/2021 vom Ressort genehmigten Überschreitungshöhe abgedeckt.

 

Ich ersuche das Hohe Haus um Kenntnisnahme dieser Anfragebeantwortung.  

 

 

Salzburg, am 17. August 2021

 

Mag.a Gutschi eh.