Salzburger Medientermin

Terminart: Pressegespräch
Datum:
Mittwoch, 22. Juli 2020    Zeit: 10:00
Thema: Mehr Menschlichkeit - Erfolgsmodell Krisenpflege in der Stadt zieht nach einem Jahr Bilanz
Beschreibung: Seit etwas mehr als einem Jahr hat die Stadt eigene Krisen-Pflegeeltern angestellt.
Zwei erfahrene Krisen-Pflegemütter betreuen seitdem Kinder von null bis sechs Jahren, die nicht mehr bei ihren Eltern bleiben können.
Stadträtin Anja Hagenauer zieht gemeinsam mit der Amtsleiterin der Kinder- und Jugendhilfe, Adelheid Moser, Bilanz. Die beiden Krisenpflegemütter Roswita Ristits und Claudia Winkler berichten über ihre persönlichen Erfahrungen in diesem anspruchsvollen Beruf.
SPERRFRIST: Mittwoch, 22. Juli 2020, 10:00 Uhr!
Teilnehmer: Sozial-Stadträtin Anja Hagenauer,
Adelheid Moser, Amtsleiterin Kinder und Jugendhilfe Stadt Salzburg,
Claudia Winkler und Roswita Ristits - Krisen-Pflegemütter der Stadt Salzburg
Ort/Treffpunkt: Kiesel-Gebäude, 4. Stock, Besprechungszimmer 410
Veranstalter: Stadt:Salzburg
Mail: christine.schrattenecker@stadt-salzburg.at
Telefon: +43 662 8072-2356
Nähere Infos:

   Information gemäß Eintragung durch den Veranstalter.
   Das Land Salzburg übernimmt für die inhaltliche Richtigkeit keine Haftung.



Präsenz-Medientermine sollten aufgrund der Corona-Situation vermieden werden. Infogespräche können auch im Videokonferenz-Format abgehalten werden. Bei unvermeidbaren Präsenz-Medienterminen müssen jedenfalls folgende Punkte beachtet werden:

*) Registrierung aller Teilnehmer mit Kontaktdaten
*) zugewiesene Plätze im Konferenzraum
*) Betreten des Konferenzraums nur mit Mund- und Nasenschutz
*) Räume vor und während des Pressegesprächs gut lüften
*) Teilnehmerlisten und zugewiesene Sitzplätze mindestens 3 Wochen aufbewahren
*) Raumaufteilung mit mindestens einem Meter Abstand zwischen allen Teilnehmern
*) Mund-Nasen-Schutz für alle Teilnehmer, außer Personen auf dem Podium während des Statements (1-Meter-Abstand)
*) Abstand Podium und erste Sitzreihe mindestens 2 Meter