Salzburger Medientermin

Terminart: Pressegespräch
Datum:
Dienstag, 27. April 2021    Zeit: 10:30
Thema: Haltung eins:jetzt
Beschreibung: Die Initiative Freies Wort erinnert an die Bücherverbrennung 1938 in Salzburg. Kooperationspartner: Salzburg Museum, Salzburger Autorengruppe, Stefan Zweig Centre Salzburg, Stolpersteine Salzburg, Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, KZ-Verband/VdA Salzburg, Friedensbüro Salzburg, Israelitische Kultusgemeinde Salzburg, Literaturhaus Salzburg, Erinnern.at, Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte, Katholische Aktion Salzburg, Plattform für Menschenrechte, AAI Salzburg, Akzente Salzburg und mit Unterstützung von Stadt und Land Salzburg.
SPERRFRIST: Dienstag, 27. April 2021, 10.30 Uhr!
Teilnehmer: Thomas Friedmann, Albert Lichtblau, Martin Hochleitner, Karl Müller
Ort/Treffpunkt: voraussichtlich Cafè MUS, Residenzplatz/Mozartplatz
Veranstalter: Initiative Freies Wort
Mail: natalie.fuchs@salzburgmuseum.at
Telefon: +43 650 30075676
Nähere Infos:

   Information gemäß Eintragung durch den Veranstalter.
   Das Land Salzburg übernimmt für die inhaltliche Richtigkeit keine Haftung.



Präsenz-Medientermine sollten aufgrund der Corona-Situation vermieden werden. Infogespräche können auch im Videokonferenz-Format abgehalten werden. Bei unvermeidbaren Präsenz-Medienterminen müssen jedenfalls folgende Punkte beachtet werden:

*) Registrierung aller Teilnehmer mit Kontaktdaten
*) zugewiesene Plätze im Konferenzraum
*) Betreten des Konferenzraums nur mit Mund- und Nasenschutz
*) Räume vor und während des Pressegesprächs gut lüften
*) Teilnehmerlisten und zugewiesene Sitzplätze mindestens 3 Wochen aufbewahren
*) Raumaufteilung mit mindestens einem Meter Abstand zwischen allen Teilnehmern
*) Mund-Nasen-Schutz für alle Teilnehmer, außer Personen auf dem Podium während des Statements (1-Meter-Abstand)
*) Abstand Podium und erste Sitzreihe mindestens 2 Meter