Salzburger Medientermin

Terminart: Pressegespräch
Datum:
Mittwoch, 16. Juni 2021    Zeit: 08:30
Thema: Das wird neu im Dom zu Salzburg
Beschreibung: Der Dom zu Salzburg zeigt sein neues Gesicht. Dazu gehören ab sofort etwa der neue Audio-Guide samt App mit den Erklärungen zu allen sichtbaren Bildern und versteckten Winkeln in Salzburgs größter Kirche. Für Musikliebhaberinnen und -liebhaber gibt es jeden Tag "Musik zu Mittag"; für Wissbegierige stellt der Dom seine tägliche Führung durch die Bischofskirche vor. Außerdem stellt das Dom-Team die Entwicklung des Domerhaltungsbeitrags vor. Wichtig: Jede Beterin und jeder Beter kann zu jeder Zeit kostenlos in den Dom. Er ist und bleibt ein Ort des Gebets und der inneren Einkehr.

Im Anschluss an die Grundinformationen stehen Experten zur Verfügung, die ein paar weitere Geheimnisse über den Dom zu Salzburg verraten. Stichworte: Kostproben für die Ohren und Schmankerl aus den neuen Führungen. An der Orgel sitzt Domorganist Heribert Metzger, sein historisches Wissen teilt Diözesankonservator Roland Kerschbaum.

Anmeldung erforderlich unter kommunikation@eds.at - Mundschutz nicht vergessen, bitte genesen/getestet/geimpft kommen!
SPERRFRIST: Mittwoch, 16. Juni 2021, 8:30 Uhr!
Teilnehmer: Domkustos Prälat Johann Reißmeier sowie die Gästemanagement-Leiter Hermann Signitzer und Dietmar Koisser
Ort/Treffpunkt: Domvorhalle, danach geht's in die Wachskammer über der Sakristei
Veranstalter: Erzdiözese Salzburg
Mail: kommunikation@eds.at
Telefon: +43 662 80472020
Nähere Infos:

   Information gemäß Eintragung durch den Veranstalter.
   Das Land Salzburg übernimmt für die inhaltliche Richtigkeit keine Haftung.



Präsenz-Medientermine sollten aufgrund der Corona-Situation vermieden werden. Infogespräche können auch im Videokonferenz-Format abgehalten werden. Bei unvermeidbaren Präsenz-Medienterminen müssen jedenfalls folgende Punkte beachtet werden:

*) Registrierung aller Teilnehmer mit Kontaktdaten
*) zugewiesene Plätze im Konferenzraum
*) Betreten des Konferenzraums nur mit Mund- und Nasenschutz
*) Räume vor und während des Pressegesprächs gut lüften
*) Teilnehmerlisten und zugewiesene Sitzplätze mindestens 3 Wochen aufbewahren
*) Raumaufteilung mit mindestens einem Meter Abstand zwischen allen Teilnehmern
*) Mund-Nasen-Schutz für alle Teilnehmer, außer Personen auf dem Podium während des Statements (1-Meter-Abstand)
*) Abstand Podium und erste Sitzreihe mindestens 2 Meter