Salzburger Medientermin

Terminart: Pressegespräch
Datum:
Freitag, 23. Juli 2021    Zeit: 11:30
Thema: Maßnahmen gegen die dramatischen Folgen der Klimakrise – Wirksamer Klimaschutz durch erneuerbare Energien
Beschreibung: Die zunehmenden Folgen der Klimakrise werden immer deutlicher spürbar. Hitzewellen, Dürreereignisse, extreme Unwetter und Überflutungen werden zunehmend häufiger und heftiger. Um unsere Lebensgrundlage gut zu erhalten, braucht es rasch umfassende und wirksame Maßnahmen für den Klimaschutz. Mit dem vor der Sommerpause im Parlament beschlossenen Erneuerbaren-Energie-Gesetz wird Österreich bis 2030 einhundert Prozent seines Strom aus heimischen erneuerbaren Energien produzieren. Bundesministerin Leonore Gewessler und Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn berichten über rasch umsetzbare Maßnahmen für mehr Klimaschutz und über wichtige Weichenstellungen im Bereich der erneuerbaren Energie auf Bundes- und Landesebene.
SPERRFRIST: Freitag, 23. Juli 2021, 11:30 Uhr!
Teilnehmer: Bundesministerin Leonore Gewessler
Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn
Ort/Treffpunkt: Sitzungszimmer Landesamtsdirektion, Salzburg, Chiemseehof, ebenerdig
Veranstalter: Landes-Medienzentrum
Mail: redaktion@salzburg.gv.at
Telefon: +43 662 8042-2156
Nähere Infos:
ACHTUNG: Achtung: Der Beginn verschiebt sich auf 11:30 Uhr!

Aufgrund der vorgesehenen Corona-Maßnahmen ist eine Anmeldung verpflichtend. Für die Teilnahme am Pressegespräch gilt die 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen). Sollte der Abstand von mindestens einem Meter nicht eingehalten werden können, bitte eine FFP2 Maske tragen.


Präsenz-Medientermine sollten aufgrund der Corona-Situation vermieden werden. Infogespräche können auch im Videokonferenz-Format abgehalten werden. Bei unvermeidbaren Präsenz-Medienterminen müssen jedenfalls folgende Punkte beachtet werden:

*) Registrierung aller Teilnehmer mit Kontaktdaten
*) zugewiesene Plätze im Konferenzraum
*) Betreten des Konferenzraums nur mit Mund- und Nasenschutz
*) Räume vor und während des Pressegesprächs gut lüften
*) Teilnehmerlisten und zugewiesene Sitzplätze mindestens 3 Wochen aufbewahren
*) Raumaufteilung mit mindestens einem Meter Abstand zwischen allen Teilnehmern
*) Mund-Nasen-Schutz für alle Teilnehmer, außer Personen auf dem Podium während des Statements (1-Meter-Abstand)
*) Abstand Podium und erste Sitzreihe mindestens 2 Meter