Salzburger Medientermin

Terminart: Pressegespräch
Datum:
Donnerstag, 4. April 2019    Zeit: 11:00
Thema: Ausstellung: Leopold Mozart (1719 bis 1787). Musiker Manager Mensch
Beschreibung: Wer war Leopold Mozart ohne seinen in aller Welt bekannten Sohn Wolfgang Amadé?
Dieser Frage wird in der Ausstellung anlässlich seines 300. Geburtstages nachgegangen.
Leopold Mozart gehört zweifelsohne zu den interessantesten und vielseitigsten Persönlichkeiten seiner Zeit: produktiver Komponist, langjähriger Hofmusiker und Geiger, Vizekapellmeister, geschickter Notenstecher, Notenkopist, erfolgreicher Pädagoge, kluger Erzieher und Förderer seiner begabten Kinder, angesehener Schriftsteller und Gelehrter, aufmerksamer Beobachter, exzellenter Briefschreiber, liebevoller Ehemann und sorgender, bisweilen belehrender Familienvater, geselliger Gastgeber, gebildeter Leser, sammelnder Kunstfreund, leidenschaftlicher Theater- und Operngänger, intelligenter Networker, zielstrebiger Organisator, umsichtiger Reisemanager und Konzertveranstalter, gläubiger Katholik, Freimaurer, provokanter Untertan, Freigeist und Mann der Aufklärung, Unterstützer von Musikerwitwen. All diesen, teilweise noch wenig bekannten Facetten des ereignisreichen Lebens von Leopold Mozart spürt die Ausstellung nach und zeigt seltene Brief- und Musikautographe, Musikalien, Dokumente sowie Bilder.
Die Ausstellung wird vom 5. April 2019 bis 9. Februar 2020 in den Räumen des Mozart-Wohnhauses am Makartplatz präsentiert, wo die Familie ab 1773 wohnte und wo Leopold Mozart am 28. Mai 1787 verstarb.
SPERRFRIST: Donnerstag, 4. April 2019, 11:00 Uhr!
Teilnehmer:
Ort/Treffpunkt: Mozart Wohnhaus/Makartplatz 8
Veranstalter: Stiftung Mozarteum Salzburg
Mail: forstner@mozarteum.at
Telefon: +43 662 8894025
Nähere Infos:

   Information gemäß Eintragung durch den Veranstalter.
   Das Land Salzburg übernimmt für die inhaltliche Richtigkeit keine Haftung.