Schwerpunkt:

Fossilien aus der Region, Fluoreszierende Mineralien, Historische Uhrmacherwerkstatt, bedeutendste Uhrensammlung in Westösterreich, Graphik- und Gemäldesammlung, Burgkapelle

Öffnungszeiten:

5. Mai bis 27. Oktober 2019: Donnerstag bis Sonntag, von 09:00-12:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr; verlängerte Öffnungszeiten an den Kunst & Kulinarik-Festspielabenden

Führungen:

Führungen gegen Voranmeldung jederzeit möglich. Im Sommer Taschenlampenführungen.

Information:

Sonderausstellung 2019: WEIDMANNSHEIL! Die Jagd – Nutzen & Leidenschaft

Zahlreiche Veranstaltungen begleitend zur Sonderausstellung, siehe Website

NEU: Audioguide als App für das Smartphone. Kostenloser Download

Kunst & Kulinarik Festspiele, Konzerte, Kulturveranstaltungen, Hochzeiten. Weitere Informationen beim Tourismusverband Golling

Auskunft:

http://www.burg-golling.at/museum
Museum: +43 664 5321270 | Sammlungsverwaltung und Inventarisierung: Sebastian Krutter BA +43 664 4965850 s.krutter@burg-golling.at
Tourismusverband: +43 6244 4356-14 | Gemeindeamt: +43 6244 4223 -0

 
Kustos / Kustodin:
Museumsleiterin: Dr. Hemma Ebner
 
Obmann / Obfrau:
Fördervereinigung Museum Burg Golling, Dr. Frank Schröder, c/o Museum Burg Golling, Markt 1, 5440 Golling
 
Museumsfläche:
ca. 700 m2
Gründungsjahr:
1969, Eröffnung 1971
Rechtsträger:
Marktgemeinde Golling
 

Die ursprünglich mittelalterliche Burg Golling befindet sich auf einem Felssporn im Ortszentrum von Golling an der Salzach. Über Jahrhunderte war die verkehrstechnisch überaus günstig gelegene Burg Sitz des erzbischöflichen Pfleggerichts, später des Bezirksgerichts.
Seit 2007 befindet sich die denkmalgeschützte Burg im Besitz der Marktgemeinde Golling. Eine umfassende, aber behutsame Restaurierung erfolgte in den Jahren 2009 und 2010. Teile der Burg können heute für verschiedene kulturelle Veranstaltungen, für Seminare und private Feiern genutzt werden.
Das Museum Burg Golling wurde 1969 gegründet, 1971 eröffnet und seitdem ständig erweitert. Heute zählt es zu den größten Regionalmuseen im Land Salzburg. Sammlungsschwerpunkte sind u.a. seltene Fossilien aus der Umgebung, Fluoreszierende Mineralien, wertvolle Uhrensammlung, historische Uhrmacherwerkstätte, umfangreiche Graphik- und Gemäldesammlung mit lokalem Bezug und Münzsammlung. Zum Museum gehört auch die Burgkapelle mit dem gotischen Sternrippengewölbe und dem Rokokoaltar.
Jährliche Sonderausstellungen bieten Wissenswertes und Interessantes. Seit 2016 hat das Museum Burg Golling ein gemeinsames Euregio-Projekt mit dem bayerischen Museum Rupertiwinkel auf der Burg Tittmoning.

Erreichbarkeit: Von Bus und Bahn aus 5 Min. zum Museum, ein kostenloser Parkplatz liegt zu Füßen der Burg an der Bahnhofstraße. Das Museum Burg Golling befindet sich im 1. Stock der Burg und ist daher leider nicht barrierefrei und kinderwagentauglich.


Logo Österreichisches Museumsgütesiegel Das Museum trägt seit 2007 das Österreichische Museumsgütesiegel.

 

Logo Salzburger Museumsschlüssel 2005 und 2010 wurde dem Museum der Anerkennungspreis  Salzburger Museumsschlüssel verliehen.

 

Vermittlungsangebote
Das Museum bietet zu folgenden Themen  museumspädagogische Aktionen für Schulklassen: Burgleben im Mittelalter | Steinzeit | Römer

Im Rahmen der jeweiligen Sonderausstellung werden altersgerechte museumspädagogische Programme angeboten. Schülerarbeitsmaterialien und ein Lehrerbegleitheft werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt. 
Anmeldung mindestens 1 Woche vor dem gewünschten Termin beim Tourismusverband oder Tel. +43 664 5321270

 
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066