Schwerpunkt:

Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte des Weihnachtsliedes. Franz Xaver Gruber und Joseph Mohr - Lebensdaten

Öffnungszeiten:

Täglich 9.00 - 17.00 Uhr

Auskunft:

+43 6245 80783 (Keltenmuseum Hallein)
 

 
 
 
Museumsfläche:
Etwa 80 m², Schauräume 80 m²
Gründungsjahr:
1993
Rechtsträger:
Stadtgemeinde Hallein
 

Der Komponist des Weihnachtsliedes "Stille Nacht! Heilige Nacht!" lebte 28 Jahre in Hallein und ist vor seinem Wohnhaus im aufgelassenen Friedhof der Stadtpfarrkirche begraben.
In seinem Wohnhaus – dem ehemaligen Mesnerhaus – befindet sich das Stille Nacht Museum Hallein. Die neue Dauerausstellung „Franz Xaver Gruber - Dem Komponisten begegnen“ zeigt Objekte aus seinem persönlichen Nachlass wie seinen Schreibtisch, seine Instrumente auf denen er komponierte und viele persönliche Briefe. Drei Autographen des Weihnachtsliedes und die Gitarre, auf der Joseph Mohr am Heiligen Abend 1818 das erstmals gesungene Lied begleitete, sind ein direkter Bezug zur Entstehung des Liedes. Gezeigt wird auch die sog. Authentische Veranlassung in der Franz Xaver Gruber 1854 persönlich die Urheberschaft von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ bezeugte.
Das Stille Nacht Museum Hallein ist ein barrierefreies und im Sinne der Inklusion gestaltetes Museum.

 

Vermittlungsangebote
Vermittlungsprogramme für alle Altersstufen nehmen Bezug auf die Entstehung des Liedes und das Leben der Familie Gruber in Hallein. Im Zentrum stehen die zahlreichen authentischen Quellen und originale Objekte aus dem Stille Nacht Museum Hallein, die einen direkten Einblick in die biedermeierliche Lebenswelt des Komponisten und seiner Familie ermöglichen. Spezielle barrierefreie Angebote wie Führungen in leichter Sprache, Gebärdensprache, für blinde und sehbehinderte Menschen oder für Menschen mit Demenz sind auf Anfrage möglich.

 
Barrierefreier Zugang
                                   
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066