Schwerpunkt:

Mundartarchiv - greifbare Literatur in und über die Mundart, Videofilme mit gegenwärtigen Mundartautoren Prähistorische Funde aus der Region

Öffnungszeiten:

Nach telefonischer Vereinbarung unter +43 664 58 78 354

Führungen:

Zu den Öffnungszeiten

Information:

Mundart, prähistorische Funde, Gesteine aus dem Tauernfenster, Kirchenmuseum, Mineralienschau in der Raiffeisenkasse (direkt neben Archiv) während der Öffnungszeiten der Bank zu besichtigen

Auskunft:

http://www.samerstall.at/mundartarchiv/mundartarchiv
+43 6548 8224 | Tourismusverband: +43 6548 8232

 
Kustos / Kustodin:
Gerlinde Allmayer, Zirmkogelstr. 6, 5722 Niedernsill, +43 6548 8785 oder +43 664 5878354
 
Obmann / Obfrau:
Ernst Scherer, +43 6548 8224 oder +43 664 2355130
 
Museumsfläche:
Mundartarchiv: 50 m², Prähistorische Abteilung: 21 m², sonstige 200 m²
Gründungsjahr:
Mundartarchiv: 2000, Kulturverein Niedernsill Schatztruhe: 2000
Rechtsträger:
Kulturverein Samerstall Niedernsill
 

Museumskoordinatorin: Dr. Veronika Angelika Gautsch, +43 664 1253938, museumskoordination@nationalparkregion.at

Dieses Archiv sammelt in der Nationalparkregion Hohe Tauern – mit Einschluss des Mitterpinzgaues und Pongaues bis zum Pass Lueg – alles was in unserer regionalen Mundart und über diese Mundart an schriftlichen Quellen erreichbar ist; dazu noch Ton-Dokumente und Video-Aufzeichnungen von Mundartschaffenden, hergestellt im Auftrag des Vereins Tauriska, Neukirchen.

Als Textbeispiel aus der Oberpinzgauer Mundart ein Kinderspruch aus der Sammlung im Tauriska-Archiv:

Insa Kåtz håt Katzl kriagg – oa(n)s, a zwoa, a drei.
Oa(n)s håt weiße Pratzl ghåbb wia da Owabrai.


Insa Kåtz und d’ Nåchba(r)kåtz gehnd mitanånd in Ånger.
Insa Kåtz midn kuschzn Schwoaf und d’ Nåchba(r)kåtz midn långa.

Insa Kåtz und d’ Nåchba(r)kåtz gehnd mitanånd as Dradl.
Insa Kåtz håt Kråpfn ghåbb und d’ Nåchba(r)kåtz glei Bladl.


Das Mundartarchiv ist im 2. Obergeschoss des alten Samerstall im Zentrum von Niedernsill untergebracht. Im Erdgeschoss befindet sich das Noriker Pferdemuseum, im 1. Obergeschoss der Veranstaltungssaal.

 

Vermittlungsangebote
Schatzkammer der Sprache
Ein Besuch ist nicht nur lehrreich, sondern auch spannend. Durch interaktive Erkundung wird die Neugier der Kinder geweckt. Jedes Kind nimmt auf seine Weise Erfahrungen mit.

Programm: Schreiben, wie wir reden
In einer Mundartwerkstatt wird die Mundart bzw. Umgamgssprache der Schüler/innen kreativ und künstlerisch erforscht."Schreiben, wie man spricht", ist der Leitsatz jeder Werkstatt. Dabei wird auf die individuelle Sprachenvielfalt der Teilnehmer/innen eingegangen. Gerlinde Allmayer weckt das Interesse der Schüler/innen für die Mundart mit Alltagsbegriffen anhand von Bildern und Exponaten, altem Spruchgut, Beispielen aus alter und neuer Mundartliteratur, Mundarthörproben verschiedener Generationen, Sagen und Märchen.

Altersgruppe: 7 - 18 Jahre
Dauer: Mindestens 2 Stunden, je nach Vereinbarung
Schülerbeitrag: € 3,--

Kontakt: Gerlinde Allmayer, Tel. +43 664 5878354, gerlinde.allmayer@sbg.at

 
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066