Schwerpunkt:

Land- und Forstwirtschaft, Handwerk, bäuerliche Schlafkammer, sakraler Raum mit sakralen Exponaten aus der Kirche und alte historische Urkunden. Künstlerstube: "Künstler aus Saalbach-Hinterglemm", Bürgermeistergalerie, Bauernstube mit Küche
Brotbacken, Vorträge, Lesungen, Gästeehrungen, Sonderausstellungen, Große Fotoschau "Saalbach-Hinterglemm Seinerzeit"

Öffnungszeiten:

Dienstag und Donnerstag 14 - 18 Uhr

Führungen:

Nach vorheriger Anmeldung, auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Auskunft:

Museum: +43 6541 7958
Maria Mitterer: +43 664 4767807
Gemeindeamt: +43 6541 6611-13
Tourismusverband: +43 6541 680068

 
Kustos / Kustodin:
Maria Mitterer: +43 664 4767807
 
 
Museumsfläche:
160 m² und Schimuseum 106 m²
Gründungsjahr:
1990, Schimuseum 1995
Rechtsträger:
Gemeinde Saalbach-Hinterglemm
 

Das Heimathaus ist ein altes Bauernhaus und wurde bereits seit 1350 als "Dürrensalpach" nachgewiesen. Es lag am Salpacher Riedl; ab 1830 hieß das Bauerngut Bergerbauer. Seit 1968 war das Haus unbewohnt. Im Jahre 1987 wurde es von der Gemeinde angekauft, abgetragen und im Ort Saalbach wieder aufgebaut und eingerichtet.
Das Schimuseum ist eingerichtet im Steinachhäusl, dem ehemaligen Bauernhaus Mitterrammern Nr. 14 aus dem Jahre 1698. Später wurde dieses Bauernhaus Zuhäusl zum Steinachgut. Die Gemeinde hat dieses alte Haus gekauft, abgetragen und 1994/95 im Areal des Heimathauses wieder aufgebaut. Seit 8. Dezember 1995 ist in diesem Haus das Schimuseum eingerichtet mit dem Thema "100 Jahre Schi in Saalbach-Hinterglemm 1898-1998".
Das Areal "Heimatmuseum und Schimuseum" ist vom Ortszentrum Saalbach 400 m entfernt direkt an der Glemmtaler Landesstraße gelegen, großer Parkplatz vorhanden.

 
 
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066