Schwerpunkt:

Gegenstände der Schikultur, über 2.000 Exponate aus dem österreichischen Alpenraum

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober: Mittwoch, Freitag, Sonntag von 13 bis 17 Uhr | November bis April: Donnerstag 14 bis 18 Uhr

Führungen:

Führungen während der Öffnungzeit jederzeit möglich.
Reisebusse willkommen.

Information:

Wintersport-Filme | Sonderausstellung 2016 "Parallelslalom" | Aktueller Skirenntreff | Ski- und Alpin-Archiv Seminare | Sonderprogramme für Busreisende

Auskunft:

www.skimuseum.at | Museum: +43 664 5000096, Fax +43 6466 581-72

 
 
Obmann / Obfrau:
Hans Müller, Tel. und Fax: +43 6466 550 oder +43 676 5447110
 
Museumsfläche:
Etwa 504 m², Schauräume 362 m²
Gründungsjahr:
1995
Rechtsträger:
Museumsverein und Tourismusverband
 

Das Salzburger FIS-Landesskimuseum dokumentiert die Skigeschichte von den Anfängen der Steinzeit über die stürmische Entwicklung des Skilaufes ab der Wende zum 20. Jahrhundert in Österreich bis hin zum Breiten- und Spitzensport unserer Tage.
Neben TOP-Exponaten internationaler Skisportler, Erfindungen bekannter Pioniere gibt es jährlich zahlreiche und abwechslungssreiche Sonderausstellungen zu den Themen Kunst, Kultur, Sport und Persönlichkeiten im "Troadkasten" zu entdecken. Das Museum ist in ca. einer 3/4 Stunde (ca. 50 km) von der Stadt Salzburg aus erreichbar.



Logo Österreichisches Museumsgütesiegel Das  Salzburger FIS-Landesskimuseum ist Träger des Österreichischen Museumsgütesiegels.    

 


Vermittlungsangebote
Schulklassenprogramm "Zwoa Brettln, a gführiger Schnee, juchee! "
Ablauf: Bei einer Kurzführung durch das Museum erhalten die Schüler einen Überblick über die Skigeschichte.
Kleingruppen arbeiten selbstständig anhand eines für Schüler von 10 bis 14 Jahren entwickelten Museumsquiz.
Ein humorvoller Farbfilm aus den 60er Jahren lässt die frühe bäuerliche Skiproduktion und die altertümlichen Fahrstile miterleben.

Kombi-Angebot: Besuch in der Snowboardfabrik All action sporting in Bischofshofen vor oder nach dem Museumsbesuch. Das Skimuseum koordiniert die Termine.
Dauer: ca. 1,5 Stunden (mit Besuch in der Snowboardfabrik ca. 3 Stunden)
Zur Vorbereitung kann der Quizbogen zugesandt werden.
Gestaltung: Dir. Wolfgang Popp
Anmeldung unter Tel. +43 6466-550 oder +43 6466-420-0

Andere Themen auf Anfrage.

Weitere Informationen zum Thema bietet Ihnen die Homepage des Salzburger Arbeitskreis für Museumspädagogik.

 
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066