Schwerpunkt:

Alltagskultur, Baugeschichte, Sozialgeschichte

Führungen:

Audioguide für die Innenräume, Sonderführungen auf Anfrage

Auskunft:

Festung +43 662 842430-11

 
Kustos / Kustodin:
Burgverwalter Bernhard Heil
 
 
Museumsfläche:
20.000 m²
Gründungsjahr:
1077, Museale Erschließung ab 1945
Rechtsträger:
Land Salzburg
 

Die 1000 Jahre alte Festung Hohensalzburg, das Wahrzeichen der Stadt, ist mit mehr als 14.000 m2 Baufläche Europas größte und noch am besten erhaltene Burganlage. Die 1077 von Erzbischof Gebhard I. von Heffenstein im Zuge des Investiturstreites zwischen dem deutschen Kaiser Heinrich IV. und Papst Gregor erbaute Festung, diente dem Schutz der Geistlichkeit und der Bevölkerung. Sie besteht aus dem romanisch gemauerten Palast, dem Wohnbereich, dem Wohnbereich, der heute noch den Kern des Hohen Stocks bildet. Neben zahlreichen Nebengebäuden gehört auch eine burgeigenen Kirche zur Festungsanlage.
Das ganze Jahr erfüllen zahlreiche Sonderveranstaltungen wie der Georgiritt, die beliebten Salzburger Festungskonzerte samt "Diner bei Kerzenschein" oder der Adventmarkt an jedem Wochenende inkl. umfangreichem Rahmenprogramm für Kinder die Festung mit Leben.

 

Vermittlungsangebote
Die Festung Hohensalzburg bietet Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen die Möglichkeit, Geschichte hautnah zu erleben.

Anstatt trockener Jahreszahlen erfährt der wissbegierige Nachwuchs im Zuge der museumspädagogischen Angebote spannende und interessante Details aus dem Leben der Erzbischöfe und der Baugeschichte der Wehranlage.

Nähere Informationen ...

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Homepage des Salzburger Arbeitskreis für Museumspädagogik.

 
Barrierefreier Zugang
                                   
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066