Schwerpunkt:

Vollständiges Hofareal mit Wohn- und Wirtschaftsgebäude eines Lammertaler Bauernhofes - Lebensstil der Bewohner; Vogelsammlung einheimischer Vögel, Imkerei, Freiwillige Feuerwehr; Hausmühle; Säge (Venetianergatter)

Öffnungszeiten:

Juni bis Ende Oktober: Donnerstag 13.00 - 17.00 Uhr und Sonntag 14.00 -17.00 Uhr

Führungen:

Nach vorheriger Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten

Information:
Auskunft:

Tourismusverband: Tel. +43 6243 4040-11 | Gemeindeamt: Tel. +43 6243 2214-0

 
Kustos / Kustodin:
Georg Bachler, Markt 21, 5441 Abtenau, Tel. +43 664 1136003 oder +43 6243 2035
 
Obmann / Obfrau:
Johann Eder sen., Döllerhof 11, 5441 Abtenau
 
Museumsfläche:
Etwa 660 m², Schauräume 630 m²
Gründungsjahr:
1982
Rechtsträger:
Museumsverein und Gemeinde Abtenau
 

Da der Arlerhof als vollständiges Hofareal in seinem ursprünglichen Bauzustand mit Wohnhaus, Wirtschaftsgebäude, Troadkasten, Wurzgarten und Bienenhaus erworben werden konnte, darf er zu Recht als Musterhof bezeichnet werden.
Seit der Museumseröffnung 1982 wurde das gesamte Inventar, das für einen Bauernhof der Gegend nötig war, zusammengetragen. Dem Besucher kann so ein Blick in die bescheidenen Wohn- und Lebensbedingungen am Hof eines Lammertaler Bauern in vorindustrieller Zeit geboten werden.
Die Ausstellungsflächen in den Nebengebäuden wurden zum Teil für Sonderschauen freigehalten: Eine zeigt die ornithologisch wertvolle Sammlung des Erzstiftes St. Peter in Salzburg, eine zweite Sammlung zeigt Gerätschaften der Freiwilligen Feuerwehr aus deren Gründungszeit, eine weitere ist der Imkerei gewidmet.
Nur wenig abseits vom Gehöft sind am Schwarzenbach eine voll betriebsfähige Hausmühle und ein historisch wertvolles Sägewerk - ein Venetianergatter - zu besichtigen. Es sind nur mehr zwei derartige Anlagen im Land Salzburg bekannt.

Hinweis: Mitte Juni bis Anfang Oktober - Volkstanzen mit Publikumsbeteiligung (mit der Volkstanzgruppe Abtenau)

 
 
Barrierefreier Zugang
                                   
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066