Schwerpunkt:

Dauerausstellung: Die Geschichte der Maria Anna "Nannerl" Mozart. Eine Musikerin am Wolfgangsee.

Öffnungszeiten:

1.  Juni - 30. September: Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr

Führungen:

Ab 1. Juni nach vorheriger Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich, mindestens 10 Tage vor Führungstermin unter Tel. +43 6227 7959 oder +43 676 5241945 oder +43 664 1247372

Information:

Galerie im 1. Stock: Ausstellung Konstanze Kitt "40 Jahre Plakatdesign"

Auskunft:

Mozarthaus St. Gilgen, Tel. +43 6227 20242, Kulturverein Mozartdorf St. Gilgen, Tel. +43 664 1247372

 
Kustos / Kustodin:
Augustin Kloiber, Sonnenburggasse 3, 5340 St. Gilgen , Tel. +43 6227 7959
 
Obmann / Obfrau:
LR a.D. Josef Eisl, Farchen 24, 5340 St. Gilgen
 
Museumsfläche:
98 m2
Gründungsjahr:
2001
Rechtsträger:
Kulturverein Mozartdorf St. Gilgen, Mozartplatz 1
 

Im Parterre des Mozarthauses St. Gilgen befindet sich die Ausstellung Maria Anna Mozart - genannt "Nannerl". Eine Musikerin am Wolfgangsee.
In vier Räumen wird das Leben von Nannerl Mozart (Sonnenburg), beginnend mit der Heirat nach St. Gilgen im Jahr 1784 bis zu ihrem Tod, dargestellt. Wunderkind und Schwester eines Genies, brave und wohlerzogene Tochter, treusorgende Ehefrau und Witwe, waren die Stationen ihres Lebens. Ihr Schicksal war -wie im 18. Jahrhundert üblich- jeweils stark von einem männlichen Partner bestimmt und abhängig. Die Ausstellung im Mozarthaus gibt Auskunft über ihr Leben und erzählt ihre ganz persönliche Geschichte.
Neben den ausgestellten Exponaten werden dem Besucher auch ein Ton- und Filmerlebnis geboten. Für Kinder ist ein eigener Raum mit einer Kutsche und Bücherecke vorhanden.

Zahlreiche Veranstaltungen des Kulturvereins Mozartdorf ergänzen den Mozart Schwerpunkt in St. Gilgen.

 
 
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066