Schwerpunkt:

Historisches und Modernes Spielzeug aufbereitet für Kinder und Erwachsene

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 9 - 17 Uhr | Andere Öffnungszeiten: 31. Dezember: 9 - 14 Uhr | Schließtage: Pfingstsonntag, 1. November, 24. und 25. Dezember

Auskunft:

www.spielzeugmuseum.at | Tel. +43 662 62 08 08-300

 
Kustos / Kustodin:
Leiterin: Mag. Karin Rachbauer-Lehenauer, +43 662 62 08 08-302,
Mobil: +43 664 80404433
 
 
Gründungsjahr:
1978, Neueröffnung 2011
Rechtsträger:
Stadt und Land Salzburg
 

Nach einer vollständigen Neukonzeption wurde das Spielzeug Museum am 15. Oktober 2011 wieder eröffnet. Erleben und Ausprobieren stehen im Salzburger Spielzeug Museum im Mittelpunkt. Dabei wird in eine ganz besondere Welt des Spielens entführt. Viele Ausstellungsstücke werden auf Kinder-Augenhöhe gezeigt und ganz nach dem Hands-on-Prinzip gibt es auch jede Menge Spielzeug, mit dem nach Herzenslust gespielt werden kann. Die wechselnden Sonderausstellungen widmen sich unterschiedlichen Themen rund um Spielzeug.

Spaß haben und spielen
Gleich zu Beginn lautet das Motto: Schuhe aus und Patschen an! Dann kann die Entdeckungstour beginnen. Bei der Kassa bekommt man eine Murmel, die nach dem Museumsbesuch mit nach Hause genommen werden darf. Denn im Erdgeschoss ist ein großer Bereich den Kugelbahnen gewidmet.  Während sich die Erwachsenen an der Teebar eine kleine Erfrischung gönnen, können sich die Kleinen in der Spielzone austoben.

Altes und Neues entdecken
Im ersten Stock heißt es bei Teddy und seinen FreundInnen, in der Schatzkammer, im Puppenhaus und im Kaufmannsladen Begreifen und Mitmachen. Dort gibt es viele wertvolle, historische Spielsachen zu entdecken – und gleichzeitig aktuelles Spielzeug zum Ausprobieren. Zwischen Perserteppich, Ledersofa und Kuschelecke sind große und kleine BesucherInnen in der Kinder-Bibliothek eingeladen sich in abenteuerliche Geschichten zu vertiefen und in Bilderbüchern zu schmökern. Die Carrera-Bahn links liegen gelassen, geht es geradeaus weiter ins Labyrinth, in den Schattenraum, zum Miniaturspielzeug und zu einer wechselnden Ausstellung mit Objekten aus der Sammlung des Spielzeug Museum.

Vom Kinder-Kino bis zum Zug-Abenteuer
Nach dem ganzen Spielen und Staunen darf im Kinder-Kino im zweiten Stock eine kurze Pause eingelegt werden. Anschließend können alle angehenden Lockführer in der Eisenbahnausstellung auf der über 12 Meter langen Modelleisenbahnanlage die Garnituren ihre Runden drehen lassen. Die historischen Zugmodelle bestaunen oder sich selbst als Eisenbahnbauer versuchen ist auch erlaubt. Danach: Über die Rutsche runter in den ersten Stock düsen – und rauf – und wieder runter…


Logo Österreichisches Museumsgütesiegel   Das Spielzeug Museum ist Teil des Salzburg Museum und zugleich Träger des Österreichischen Museumsgütesiegels.  

 

Vermittlungsangebote im Spielzeugmuseum
Bei den SpielvermittlerInnen steht Ausprobieren und Begreifen im Vordergrund. Malen, Basteln, Bauen, Lesen, Modellieren, Kleben oder Theaterspielen: In den verschiedenen Spiel-, Kreativ- und Wissenswerkstätten für alle Altersstufen, speziell auch für Kindergärten und Schulklassen bis zur 6. Schulstufe, sind Spaß und Spannung garantiert.
Nähere Informationen zum museumspädagogischen Programm finden Sie hier.

Kontakt: Mag. Katharina Ulbing | Tel. +43 662 62 08 08-301 | Mobil: +43 664-9690240 | E-Mail: spielzeug@salzburgmuseum.at 

 
Barrierefreier Zugang
                                   
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: Reinhold Bayer , Tel +43 662 8042 3066