Mauterndorf | Burg Mauterndorf © Salzburger Burgen und Schlösser
 
Schwerpunkt:

Mittelalterliche Burganlage, Lungauer Landschaftsmuseum, historische Burgschenke, Kulturzentrum, Zeitreise ins Mittelalter

Öffnungszeiten:

Sommer: 1. Mai - 31. Oktober
Mai, Juni, September, Oktober: täglich 10 - 18 Uhr | Juli, August: täglich 09.30 - 18.30 Uhr

Winter: siehe Homepage

Führungen:
Auskunft:

 Verwaltung: +43 6472 7426, Fax +43 6472 7426-22

 
 
 
Gründungsjahr:
2000 (Eröffnung Erlebnisburg)
 

Das Land Salzburg erwarb die Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, die einst Mautstation und später auch Sommerresidenz der Salzburger Fürsterzbischöfe war, von der Republik Österreich im Jahr 1968. Von 1979 bis 1982 wurde das historische Gebäude mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 1,5 Millionen Euro saniert.
Heute präsentiert sich die Burg Mauterndorf als beeindruckendes historisches Bauwerk mit reicher geschichtlicher Vergangenheit. Die Säle, Gewölbe und Gemächer werden heute als Erlebnisausstellung "Lust aufs Mittelalter" genutzt. Hier wird Geschichte auf ganz besondere Art präsentiert. Da kaum Originalstücke erhalten sind, wurde eine Zeitreise ins Mittelalter des ausgehenden 15. Jahrhunderts inszeniert. Die Burgräumlichkeiten beherbergen auch das sehenswerte Lungauer Landschaftsmuseum sowie das regionale Kulturzentrum und einen Gastronomiebetrieb.
Seit 2003 ist auch der 44 m hohe Wehrturm für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Vermittlungsangebote
Kinder-, Schüler- und Jugendgruppen haben im Burgerlebnis Mauterndorf die Möglichkeit, tief ins Mittelalter einzutauchen. Die Besucher erfahren interessante Hintergründe zur ehemaligen Mautstation und dem zeitweiligen Sommersitz der Salzburger Fürsterzbischöfe.
Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz: Das Anprobieren stilechter mittelalterlicher Kleidung, das Nachspielen authentischer Szenen oder eine köstliche Türmerjause machen gute Laune und beflügeln die Fantasie.

 
 
 
 
Rückfragen an: das jeweilige Museum
Änderungen an: volkskultur@salzburg.gv.at