Forum Familie Pinzgau
30. Juni 2020
Logo Land Salzburg
Sommerferienbetreuung
Familien, die interessante Angebote für ihre Kinder suchen, werden in der Feriendatenbank schnell fündig. Nach Bezirk/Gemeinde filtern oder Alter des Kindes und des gewünschten Zeitraums eingeben, schon werden die entsprechenden Programme aufgelistet. Jedes Jahr eine Menge Arbeit für das Forum Familie-Team; daher bitte unbedingt nutzen und auch weitersagen!

Hier eine kleine Auswahl an Angeboten, die es heuer neu im Bezirk gibt:
- Cool summer days für Schulkinder in Bruck, Piesendorf, Taxenbach
- MINT-Ferienwochen mit spannenden Workshops für 7-11Jährige in Mittersill, Taxenbach und Zell am See
- Forscherinnentage für Mädchen zwischen 8 und 12 Jahren in Saalfelden (ganztägig & kostenlos)

Reinschauen lohnt sich, es kommen noch immer neue Angebote dazu...!

Um Familien den heurigen Sommer zu erleichtern, haben viele Pinzgauer Gemeinden und private Träger die Sommerschließzeiten der Kinderbetreuungseinrichtungen stark verkürzt. Einige bieten sogar durchgehende Betreuung an.

Infos unter: https://www.salzburg.gv.at/bildung_/Documents/Kopie%20von%20FerienPinzgau2020.pdf

Wenn Sie noch auf der Suche nach einer Betreuungslösung sind bin ich gerne behilflich - Tel. 0664 8284179 Chr. Schläffer
Kinderbetreuung
Freie Plätze bei Tageseltern
Tageseltern bieten Klein- und Schulkindern eine familienähnliche Form der Betreuung.
Durch die kleinen Gruppen kann auf individuelle Bedürfnisse der Kinder ganz besonders gut eingegangen werden. Tagesmütter betreuen Ihr Kind auch dann, wenn Kindergärten und Schulen geschlossen haben.
Im Pinzgau werden Tageseltern über 2 Trägerorganisationen vermittelt: das Salzburger Hilfswerk und das TEZ Tageselternzentrum.

Freie Plätze beim TEZ:
Bei Tagesmüttern in Eschenau, Leogang, Saalfelden, Zell am See
In den Gemeinden Maria Alm, Saalfelden, Maishofen und Bruck werden Tagesmütter gesucht
Kontakt:
Tel. 0662 871750 oder 0664 75075474
e-mail: office@tez.at

Freie Plätze beim Salzburger Hilfswerk:
Aktuell: ganztags in Mittersill und Zell am See/ nachmittags in Maishofen
Ab September: ganztags in Maishofen, Mittersill, Piesendorf, Saalfelden und Zell am See
Kontakt: e-mail: zell@salzburger.hilfswerk.at, Tel. 06542/746 22
Geld für die Familienkassa
Auf über 100 Seiten finden Sie die von Forum Familie erstellte Online- Broschüre "Geld für die Familienkassa". Es sind darin Beihilfen, Förderungen & Spartipps für Familien in (fast) allen Lebenslagen zu finden.

Für Familien, die durch die Covid-19 Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten gekommen sind, gibt es ein entsprechendes Extra-Infoblatt: https://bit.ly/2Z0JJ47
Zahngesundheit
Ab 1. Juli gibt es auch im Pinzgau wieder eine Vertragspartnerin für die Leistung der "Gratiszahnspange" unter bestimmten Voraussetzungen: Kieferorthopädin Carla Hohl in Zell am See.

Eine Elterninitiative von Kindern mit Behinderung hat über Jahre gekämpft und nun endlich eine Verbesserung für ihre Kinder und alle Menschen mit Beeinträchtigung im Pinzgau erwirken können: Eine Vereinbarung mit einem Zahnarzt aus der Region, Dr. Jehonathan Porat aus Saalbach, und mit dem Tauernklinikum ermöglicht eine Narkosezahnbehandlung im Krankenhaus MIttersill. Der Anästhesist und der OP-Saal werden vom Krankenhaus Mittersill bereitgestellt. Ab Herbst 2020 soll die Behandlung von beeinträchtigten Menschen im Pinzgau unter Narkose wieder möglich sein.

Forum Familie freut sich mit den Eltern über den Erfolg!
Pflege
Im "Lebensraum Tageshospiz Pinzgau" in Leogang finden Menschen mit einer fortschreitenden schweren Erkrankung und einer dadurch begrenzten Lebenserwartung tagsüber Aufnahme. Es ist ein Ort, an dem palliativmedizinische und -pflegerische Betreuung und hospizliche Begleitung zusammen kommen.

Die Besucher/innen sind Gäste und können selbst über die Tage entscheiden, die sie im Tageshospiz verbringen wollen, um danach wieder in ihre Eigenständigkeit zu Hause zurückzukehren.

Sie können im Tageshospiz außerhalb ihrer gewohnten häuslichen Umgebung an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen und bekommen die Möglichkeit effizienter palliativ-medizinischer Beratung und Behandlung. Die Gemeinschaft im Tageshospiz wirkt der Gefahr krankheitsbedingter sozialer Isolation entgegen und unterstützt die Selbständigkeit Betroffener in dieser Lebensphase. Gerade der Austausch in der Gruppe mit anderen Betroffenen, die meist ihre Erfahrung mit Krankheit und Behandlungen teilen, motiviert die Besucher/innen bzw. Patient/innen über ihr Befinden zu sprechen und sich über den Umgang mit ihrer Situation auszutauschen.

Das Team besteht aus Hospiz-Ärzt/innen, diplomierten Palliativpflegekräften und ehrenamtlichen Hospiz-Begleiter/innen.
Ausbildung
Der österreichische Pflichtschulabschluss dient als Grundvoraussetzung für viele Ausbildungsberufe. Für das kommende Schuljahr sind noch Plätze im Pflichtschulabschlusskurs beim Verein Einstieg in Saalfelden frei.
Die Jugendlichen müssen 16 Jahre alt sein und der kostenlose Kurs dauert ein Schuljahr. Sie müssen in dieser Zeit 6 Prüfungen machen; die Prüfungstermine sind über das Jahr verteilt.
Bei Interesse bitte einfach melden: 0676/3929139 Christina Berti
schon mal gehört?
Wir möchten in unserem Newsletter immer wieder mal auf Angebote hinweisen, die vielleicht nicht so bekannt sind.

Heute stellen wir vor: BEWO – betreutes Wohnen für Jugendliche, die in ihrem bisherigen Umfeld statt Zuwendung, Geborgenheit, Anerkennung und Fürsorge oft schon früh Enttäuschungen und Verletzungen körperlicher und seelischer Art erlitten haben.
- Wird für Jugendliche ab 16 Jahren bis zur Volljährigkeit bzw. bis zum 21. Lebensjahr angeboten, in begründeten Ausnahmen auch ab 15 Jahren.
- Umfang und Inhalte der Betreuung durch sozialpädagogische Fachkräfte werden individuell auf die Situation und die Bedürfnisse der Jugendlichen abgestimmt und regelmäßig reflektiert bzw. angepasst.
- Somit soll ein bestmöglicher Übergang in die Selbständigkeit ermöglicht werden.
- Ein Zugang zu BEWO ist ausschließlich über die zuständige Kinder- und Jugendhilfe möglich.

BH Zell am See, Gruppe Kinder- und Jugendhilfe
mail: bh-zell.jugend@salzburg.gv.at, Tel.: +43 6542/760-6742
Leitung BEWO allgemein:
Mag. Thomas Doppler, mail: bewo.salzburg@projuventute.at, Tel. +43 699 1550 2481
Teamleitung BEWO Pinzgau:
Manuel Egger, BA, mail: bewo.pinzgau@projuventute.at, Tel. +43 699 1550 2483

Mehr Infos im Titellink...
Projekt job.art für Jugendliche ohne Beschäftigung

Jugendliche, die nach der Schulpflicht keine weitere Ausbildung oder Trainings absolvieren und auch keiner Beschäftigung nachgehen, haben es am Arbeitsmarkt besonders schwer. Die ibis acam Bildungs GmbH bietet mit „job.art“ seit 2016 im Pinzgau ein niederschwelliges und freiwilliges Projekt für Jugendliche bis zu 18 Jahren (in Einzelfällen bis zu 24 Jahren). Durch Beschäftigungsplätze auf Tagelöhnerbasis werden die Jugendlichen stunden- oder tageweise an anschließende Arbeits- oder Ausbildungsmaßnahmen herangeführt. Dabei sorgen bewusst offen gehaltene, mit großem Gestaltungsspielraum versehenen Arbeitsbereiche dafür, dass die Jugendlichen wieder eine geregelte Tagessstruktur entwickeln, ungenutzte Potenziale und Spaß an Arbeit entdecken und erste Schritte in Richtung beruflicher Orientierung gehen können. Während des gesamten Projektes werden die Jugendlichen durchgehend zielorientiert begleitet und bei der Bewältigung individueller Problemlagen unterstützt. Am Projekt Interessierte können sich während der Öffnungszeiten gerne telefonisch melden oder direkt in Mittersill oder Zell am See vorbeikommen, um zu schnuppern und weitere Informationen einzuholen.

ibis acam BildungsGmbH
Franz Brunner, Manuela Trojer 0664 85 53 738
Mittersill: Klausgasse 14 (vormals Ordination Dr. Hellan)
Zell am See: Brucker Bundesstraße 92
MO bis MI 8 bis 13 Uhr, DO bis 16 Uhr
Lesenswert
Aufgrund der aktuellen Situation mit etwas weniger Umfang, aber umso lesenswerter: Das neue Salzburger Salzburger Familien-Journal. Themen sind u.a.

- Der Trick mit der Drehzahl: Kinder bei der Selbstregulierung unterstützen

- Wenn das Familienbudget knapp wird: Corona-Beihilfen und sonst. Förderungen

- Abenteuer im Kopf: Lesesommer 2020

Termine
Unser Essen beeinflusst unser ganzes Leben. Es kann uns gesund oder krank machen.
die ÖGK berät Kinder, Jugendliche, Erwachsene kostenlos über genussvolle und ausgewogene Ernährung zur Steigerung Ihrer Lebensqualität bei Gesundheit oder Erkrankung:

Schwangerschaft und Stillzeit
Probleme des Verdauungsapparates
Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Gewichtsprobleme bzw. Essstörungen
Erhöhter Blutzucker und Diabetes, Erhöhte Blutfette (Cholesterin), Bluthochdruck, Gicht, usw.

Die Ernährungs- und Diätberatungen erfolgen in Einzelgesprächen. So besteht die Möglichkeit auf die Bedürfnisse und Probleme der Ratsuchenden individuell eingehen zu können. Alle Beratungen sind telefonisch und persönlich möglich. Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch.
Nach der langen COVID-Pause gibt es bei PEPP wieder sämtliche Beratungsangebote und Gruppen.
Vielleicht gibt es in der Familie gerade jetzt viele Fragen. Ihr Kind hat Angst? Ist der Alltag mit dem Kind schwierig geworden? Gibt es Konflikte in der Familie? Die Psychologinnen unterstützen in dieser schwierigen Zeit. Tel. 06542 565 31

Die Geburtsvorbereitungskurse und Elternbildungsveranstaltungen können wieder stattfinden bzw. persönlich besucht werden.

pepp - gemeinnütziger Verein für Eltern und Kinder im Bundesland Salzburg
06542 / 56 531
email office@pepp.at
Alle Angebote auf der Homepage https://www.pepp.at
www.facebook.com/peppElternberatung
Kontakt / Impressum
Homepage Forum Familie
Facebook