Forum Familie Pinzgau
16. April 2021
Logo Land Salzburg
Forum Familie an Ihrer Seite
Beispiele aus unserem Beratungsalltag:
Kürzlich rief eine Mutter an und wollte wissen, ob ihr Kind im Kindergarten bleiben darf, obwohl sie in eine andere Gemeinde umzieht. Ein Vater erkundigte sich, wieso die Gemeinde zustimmen muss, wenn ein Platz bei der Tagesmutter benötigt wird. Und eine junge Witwe erkundigte sich nach möglichen Förderungen und Trauerbegleitung für das Kind.

Fragen im Kopf? Rufen Sie an – wir unterstützen Sie gerne:

Forum Familie Pinzgau
Christine Schläffer
0664 8284179
forumfamilie-pinzgau@salzburg.gv.at
Pensionsvorsorge - Vorsicht Falle!
Die Pensionen der Frauen sind durchschnittlich um mehr als die Hälfte niedriger als die Pensionen der Männer.
Mit einem Grundwissen zu Ihrer Pension können Sie:
■ in jungen Jahren stärkere Wirkungen erzielen
■ die Folgen Ihrer Entscheidungen besser abschätzen
■ vorsorgen, damit Sie in der Pension in keine Armutsfalle tappen
Solange man jung ist, macht man sich wenig Sorgen um die Pension. Junge Menschen sehen, dass es heute funktioniert und gehen davon aus, dass auch in Zukunft ihre Pension gesichert ist. Oder sie übernehmen den lapidaren Satz, dass sie gar nicht mehr mit einer Pension rechnen würden. Was es jedoch braucht, ist eine ernsthafte Auseinandersetzung schon heute mit der Pension von morgen. Es ist wichtig zu wissen, wie sich die zukünftige Pension errechnet und welche Faktoren darauf einen Einfluss haben.

Broschürenbestellung: Land Salzburg, Abteilung 2, Referat 2/05 - Frauen, Diversität, Chancengleichheit, Tel. +43 662 8042-4042, frauen@salzburg.gv.at oder online nachlesen im Titel-Link!
Frauenhelpline
Das Gesetz schützt alle Gewaltopfer und stellt klar:
Jede Form von Gewaltanwendung ist verboten!
Wenn Sie Opfer von Gewalt sind, rufen Sie um Hilfe!
Die Beratungs- und Hilfsangebote der Frauenhelpline sind kostenlos und sind rund um die Uhr erreichbar.
Frauenhelpline: 0800 | 222 555
Nummer Polizei: 133 oder 112
SMS Polizei: 0800 | 133 133 (auch Notruf für Gehörlose)

Wenn Sie als Mann von Gewalt betroffen sind oder selber zu Gewalt neigen, wenden Sie sich bitte an das Männertelefon bei Gewalt in der Familie unter der Nummer 0720- 70 44 00 (Montag - Freitag von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr österreichweit zum Ortstarif) oder per Mail an: beratung@maennerinfo.at

Anlaufstellen im Pinzgau:
Frauennotruf Innergebirg: +43 (0)664 500 68 68 rund um die Uhr
Männerwelten Pinzgau: +43 (0)664 / 8000 6 8039
Salzburger Familienjournal
Das Salzburger Familienjournal kommt dieser Tage wieder in Ihr Haus. Diesmal mit Berichten zu Kinderbetreuung, Schulkindbetreuung, Hausmittel-Tipps, Corona-Tipps - wie kann man noch durchhalten; Wenn das Baby schreit, Digitale Medien in der Elementarpädagogik etc.

Kostenlose Bestellung im Land Salzburg, Abteilung 2, Referat Jugend, Familie, Integration, Generationen. Tel. +43 662 8042-2117, E-Mail: jugend-familie@salzburg.gv.at
Steuerlöscher 2021 | Arbeiterkammer Salzburg
Mit der Aktion Steuerlöscher helfen Ihnen AK und ÖGB bei der Durchführung der Arbeitnehmerveranlagung (früher Lohnsteuerausgleich). Im letzten Jahr konnten allein während des Steuerlöscher-Zeitraumes über 10 Millionen Euro an Steuergutschriften für die Salzburger Beschäftigten erreicht werden. So geht's: Telefonisch Termin vereinbaren bei der Service-Hotline 0662 86 87 86, FinanzOnlineCode mitbringen.

NEUES SERVICE: Online-Steuerlöscher: Einfach Fragebogen ausfüllen, Belege hochladen und die AK kümmert sich um den Rest.
Link: https://sbg.arbeiterkammer.at/steuerloescher
Besonders interessierte/begabte Kinder und Jugendliche
Wir dürfen Sie auf die aktuellen Sommerangebote des Vereins „talenteraum“ aufmerksam machen, für welche die 3-wöchige Bewerbungsfrist angelaufen ist:

„talenteraum“ bietet heuer in seinem Sommerprogramm zwei verschiedene Formate zur Förderung besonders begabter und interessierter Kinder und Jugendlicher an:

1. Talenteakademie von 30.6. – 2.7.2021 für Schüler/innen der 1. – 4. Klasse MS & AHS mit Übernachtung in der Tourismusschule Bad Hofgastein

2. Talentesommer von 23. – 27.8.2021 für Kinder und Jugendliche von 7 – 19 Jahren im MORG Grödig mit Shuttlebussen aus dem Lungau, Pongau und Pinzgau

Zielgruppe sind dabei außergewöhnlich begabte Kinder und Jugendliche, deren besondere Interessensgebiete im Rahmen des Lehrplans nur schwer abgedeckt werden können. Alle näheren Informationen auf der „talenteraum“ - Homepage im Titellink!
Aus der Region
"zsommkemma" ist ein therapeutisches Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche in besonderen Belastungssituationen oder nach traumatischen Erlebnissen.
In den Gruppen wird je nach Schwerpunkt verstärkt zu verschiedene Themen gearbeitet - Selbstbewusstsein stärken, positive Gruppenerfahrungen sammeln (gerade nach/während Mobbing) oder Bearbeitung von Belastungsreaktionen die während der Pandemie auftraten und noch anhalten.
Die Gruppen werden laufend angeboten und können ab einer Teilnehmerzahl von 6 Kindern bzw. Jugendlichen starten.
Nach einem Vorgespräch, im Rahmen dessen die Erwartungen und Möglichkeiten erhoben werden, finden im wöchentlichen Rhythmus 5 Termine à 2 Unterrichtseinheiten statt. Dabei ist es wichtig, dass das Kind bzw. der Jugendliche nach Möglichkeit immer dabei ist.
Zum Abschluss gibt es noch ein Nachgespräch, wo über die gemachten Erfahrungen geredet wird und je nach Bedarf mögliche Folgeangebote besprochen werden.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich einfach an:
Mag. Scherer Christina
Mobil: 0664/8565713
Mail: christina.scherer@salzburg.gv.at
Im gesamten Bundesland Salzburg wird das Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen seit Jahren konsequent ausgebaut. Das erfordert zunehmend qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besonders groß ist der Bedarf auch im Pinzgau.

Der Vorsitzende der Bürgermeisterkonferenz Pinzgau Hans Warter: „Dieses Angebot bietet InteressentInnen mehrere Vorteile: Es kann berufsbegleitend besucht werden, die Seminare sind modular aufgebaut und gleichzeitig ersparen sich die TeilnehmerInnen aus der Region weite Wege. Wir werden in den kommenden Jahren viele Kindergarten-PädagogInnen benötigen.“ Auch Männer sollen in Zukunft als Rollenvorbilder verstärkt in der Kindergartenpädagogik eingesetzt werden

Voraussetzung für den Besuch des kostenlosen, berufsbegleitenden Kollegs ist der Abschluss einer Reifeprüfung, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung sowie eine bestandene Eignungsprüfung, die erst terminisiert wird.

Insgesamt dauert das Kolleg sechs Semester. Rahmenbedingungen wie Unterrichtszeit, oder die Auswahl der Wochentage richtet sich ebenso nach der Anzahl der Bewerber wie die Entscheidung, an welchem Standort im Pinzgau das Kolleg stattfindet. Die AbsolventInnen schließen mit der Diplomprüfung für Elementarpädagogik ab, die sie zur Berufsausübung in Kindergärten, Krabbelgruppen und alterserweiterten Gruppen berechtigt.

Alle, die sich für diese regionale Ausbildung ab Herbst 2021 interessieren sollten sich bitte sofort und unverbindlich voranmelden unter: leader-mayer@nationalparkregion.at
Termine & Veranstaltungen
Am 15.4. 2021 online von 19-21 Uhr:
Kostenloser Infoabend für werdende Eltern!
Behördenwege, finanzielle Beihilfen, Kinderbetreuungsgeld, Wochengeld, Karenzurlaub, Elternteilzeit, Mutterschutzbestimmungen, etc.
Was muss ich beachten, wenn ich Mutter oder Vater werde? Was steht mir eigentlich zu? Ein kostenloses Angebot von PEPP – Elternberatung.
Im Rahmen des Girls‘ Day könnt ihr online an 6 spannenden Berufe-Talks teilnehmen: Junge Frauen in technischen, handwerklichen oder IT-Ausbildungen erzählen live aus ihrem Alltag. Die Girls’ Day-Teilnehmer*innen beteiligen sich online und interaktiv und sammeln Informationen für ihre eigene Ausbildungsentscheidung.
Setz dir keine Grenzen! Nutze die Chance und lerne einige technische, handwerkliche oder industrielle Berufe beim Girls‘ Day am 22.4. – auch in deinem Nachbarland – kennen!

Online-Infovormittag - Familienarbeit & Berufsarbeit
So gelingt Wiedereinstieg nach der Karenz – für Väter und Mütter
Die Expert*innen von Frau & Arbeit und Forum Familie informieren darüber, worauf es ankommt.
Mi. 28.4. 10-12 Uhr kostenlos
Expert*innen: Ute Zischinsky, Frau & Arbeit und Dr. Wolfgang Mayr, Forum Familie Flachgau
Weitere Infos & Anmeldung: forumfamilie-flachgau@salzburg.gv.at - T +43 664 828 42 38

Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/88951702804?pwd=QkdQMXpwb3A1elBvaWFDQ2RLOE1Idz09
Meeting-ID: 873 8217 2079
Kenncode: 900641

MO., 12. APR. UM 19:00
Fake-News im Internet: Wie erkenne ich Fake-News und wie kann ich mein Kind darüber aufklären?
https://www.facebook.com/events/783951365871544/

DI., 13. APR. UM 18:30
„Digitale Welt in Bildern - Technische Basics anschaulich erklärt“
https://www.facebook.com/events/361098298477627/

DO., 15. APR. UM 19:00
Wie kann ich mit meinem Kind digitale Tools und Apps kreativ nutzen?
https://www.facebook.com/events/1076447569498708/

DI., 20. APR. UM 18:30 UTC+02
„Online- und Mediensucht - Wenn es ohne digitale Medien nicht mehr geht“
https://www.facebook.com/events/450187192877121/

Donnerstag, 22. April 2021, 18.00–20.00 Uhr
Schule ist auch „Männersache“ –
Väterbeteiligung und Mitgestaltungsmöglichkeiten in der Schule

Dienstag, 27. April 2021, 18.00–20.00 Uhr
Leben mit Pubertierenden – die Rolle der Väter
in dieser Umbruchsphase

Dienstag, 11. Mai 2021, 18.00–20.00 Uhr
Papamonat und Co – Rechtliche Möglichkeiten
zur Väterbeteiligung

Dienstag, 25. Mai 2021, 18.00–20.00 Uhr
Kindergarteneingewöhnung mit Papa

Detaillierte Infos dazu finden Sie in der Einladung im Anhang sowie auf unserer Homepage unter http://www.familie.at/site/oesterreich/angebote/vatersein/vaeter40

Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung per E-Mail unter info@familie.at

Sexueller Missbrauch findet vorwiegend im sozialen Umfeld statt, daher greift die Warnung vor „bösen Unbekannten“ viel zu kurz. Eltern und Bezugspersonen brauchen Informationen und Handlungskompetenzen, um Kinder vor Missbrauch zu schützen.
Modul 1: Prävention von sexuellem Missbrauch
Modul 2: Sexualerziehung
Modul 3: Digitale Medien und Sexualität
Die Module können auch einzeln gebucht werden.
Näheres im Titel-Link!

Modul 1 am Freitag, 16. April 2021, um 9:30 Uhr
Modul 2 am Freitag, 30. April 2021, um 9:30 Uhr
Modul 3 am Mittwoch, 7. April um 20:15 Uhr und am Donnerstag, 10. Juni 2021, um 9:30 Uhr

Ein kostenloses Angebot von der Fachstelle Selbstbewusst – Anmeldung notwendig unter https://www.selbstbewusst.at/Formulare/darueber-reden-anmeldung/
Kontakt / Impressum
Homepage Forum Familie
Facebook