Weitere Covid-19-Fälle im Gesundheits- und Pflegebereich

Sieben Fälle im Krankenhaus St. Veit / Weitere Mitarbeiter und Bewohner in Senioreneinrichtungen infiziert
Salzburger Landeskorrespondenz, 26. March 2020

(LK) Im Krankenhaus St. Veit wurden heute in der Sonderpflege-Station sieben Covid-19-Fälle bekannt. Betroffen sind vier Mitarbeiter und drei Patienten. Eine Mitarbeiterin des Seniorenwohnheimes in Altenmarkt wurde heute ebenfalls positiv auf das Corona-Virus getestet. Außerdem liegen die Testergebnisse des Haus der Senioren in Uttendorf und des Seniorenwohnheimes in Großarl vor. Jeweils zwei Personen wurden dort positiv auf Covid-19 getestet. Eine Zusammenfassung.

Im Krankenhaus St. Veit wurden heute sieben neue Covid-19-Fälle bekannt. Zwei Patienten der Sonderpflege-Station wurden bereits in die Covid-Station des Uniklinikums überstellt. Bei einem positiv getesteten ambulanten Patienten laufen die Erhebungen. Ebenso haben sich vier Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert, diese befinden sich in Quarantäne. Alle weiteren Erhebungen sind derzeit am Laufen.

Seniorenheim Altenmarkt: Mitarbeiterin mit Covid-19 infiziert

Im Seniorenwohnheim Altenmarkt im Pongau wurde heute eine Mitarbeiterin positiv auf das Corona-Virus getestet. Alle Mitarbeiter und Bewohner sowie die Angehörigen wurden informiert. Weitere Erhebungen laufen derzeit. Der Betrieb in der Betreuungseinrichtung ist sichergestellt.

Zwei weitere Infizierte im Haus der Senioren in Uttendorf

Im Seniorenwohnheim in Uttendorf wurden eine Bewohnerin und ein Zivildiener positiv auf Covid-19 getestet. Die Bewohnerin ist dement und wurde aus diesem Grund in das Covid-Haus des Uniklinikums nach Salzburg überstellt. Der Mitarbeiter befindet sich in behördlich verordneter Quarantäne. Die Testergebnisse aller weiteren Bewohner und Mitarbeiter sind laut Betreiber negativ. Der Zutritt zum Gebäude für die Mitarbeiter ist nur mehr durch eine Hygieneschleuse möglich. Der Betrieb ist sichergestellt.

Zwei neue positive Testungen im Seniorenwohnheim Großarl

Auch im Seniorenwohnheim in Großarl wurde Anfang dieser Woche bekannt, dass ein Bewohner sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Bei zwei weiteren Mitarbeitern waren die Tests nun ebenfalls positiv. Alle Bewohnerinnen und Bewohner bleiben räumlich isoliert, um weitere Ansteckungen einzudämmen. Die vorliegenden Testergebnisse der anderen Mitarbeiter und Bewohner sind negativ ausgefallen. Der Betrieb ist sichergestellt. LK_200326_140 (sf/mel)

Mehr Infos zum Thema

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum