Quarantäne-Maßnahmen zeigten Wirkung

Die neun betroffenen Gemeinden im Überblick
Salzburger Landeskorrespondenz, 14. April 2020

(LK)  Die Quarantäne-Maßnahmen in den neun Pinzgauer und Pongauer Gemeinden haben Wirkung gezeigt. Ab dem 31. März hat sich die Lage in den meisten Gemeinden stark beruhigt, und es sind nur mehr wenige neue Infektionen registriert worden. In Altenmarkt ist die Zahl der derzeit noch aktiv an Covid-19 erkrankten Personen und die Zahl der Neu-Infektionen seit 30. März am höchsten. Das geht aus aktuellen Berechnungen der Landesstatistik mit Stand 13. April hervor. Ein Überblick.

Der Ostermontag war für das Gasteinertal, das Großaltal, Flachau, Zell am See und Saalbach-Hinterglemm der vorerst letzte Tag der Quarantäne, in Altenmarkt wurde die Maßnahme bis vorerst 15. April verlängert. Der Leiter der Landesstatistik Gernot Filipp hat versucht, die Entwicklung in den Regionen in eine Übersichtsgrafik zu packen.

Hotspot: Von Zell am See und Flachau nach Altenmarkt

Deutlich zu erkennen ist dabei der Höhepunkt der Krise während des ersten Quarantäne-Zeitraums von 19. bis 30. März. Hier gab es mit Abstand die meisten neuen Infektionen. Zell am See mit 60 und Flachau mit 56 waren am meisten betroffen, weniger Fälle waren es im Gasteinertal (41), Saalbach-Hinterglemm (29), in Altenmarkt (25) und im Großarltal (24) – wobei immer auch die Größe der jeweiligen Region zu berücksichtigen ist.  Im zweiten Quarantäne-Zeitraum von 30. März bis 13. April gab es in Altenmarkt mit 23 die meisten Neu-Infektionen. Die Mehrzahl dieser Fälle betrifft das Seniorenwohnheim. Hier traten insgesamt zwölf Infektionen in diesem Zeitraum auf. Danach folgt Zell am See (16). Im mit verschärften Quarantäne-Maßnahmen bedachten Flachau (6), im Großarltal (5) sowie im Gasteinertal und in Saalbach-Hinterglemm (je 4) ging die Zahl deutlich zurück.

Altenmarkt mit den meisten noch an Covid-19 Erkrankten

Insgesamt hat sich die Lage ab dem 31. März mit nur mehr wenigen neuen Infektionen stark beruhigt. Von den im März erkrankten Personen sind mittlerweile sehr viele wieder genesen. Dadurch hat sich auch die Zahl der aktiv am Corona-Virus erkrankten Personen insgesamt noch stark reduziert. Altenmarkt weist mit 25 Personen die meisten aktiv noch an Covid-19 erkrankten im Vergleich dieser Gemeinden und Täler auf. In Zell am See sind es 21. Deutlich weniger sind es bereits in Flachau (16), im Gasteinertal (11), im Großarltal (8) und in Saalbach-Hinterglemm (9). LK_200414_50 (grs/mel)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum