Corona-Impfung: Mehrere Sonderaktionen starten

Offene Impfstraßen und spezielle Angebote an Schulen sowie für Studierende
Salzburger Landeskorrespondenz, 05. July 2021

(LK)  „Wie letzte Woche angekündigt bauen wir unser niederschwelliges Angebot aus, damit die Salzburgerinnen und Salzburger noch einfacher und schneller zu ihrer Corona-Impfung kommen. Das wird eine der stärksten Impfwochen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl. Neben dem bereits angekündigten Sondertermin für Studierende wird es diese Woche auch einen für Schulen in Salzburg-Nonntal geben. Zudem werden am Wochenende offene Impfstraßen im Kongresshaus Salzburg stattfinden.

„Wir haben in Relation zu den Vormerkungen genügend Impfstoff, um nun laufend Sonderaktionen anzubieten. Dabei soll der Aufwand für jeden Einzelnen so gering wie möglich sein, einfach hinkommen und impfen lassen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl. Diese Woche werden 20.475 Dosen von Biontech/Pfizer geliefert, 3.845 Personen erstgeimpft, und rund 29.000 erhalten ihre zweite Dosis. Die Sonderaktionen ermöglichen diese Woche rund 2.000 Immunisierungen zusätzlich.

Corona-Schulimpfaktion Nonntal

Bereits am Donnerstag, 8. Juli, wird es in der Sporthalle Josef-Preis-Alle in Nonntal eine Impfaktion für das WRG (Wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium), Europa-Gymnasium, BORG Nonntal (Bundesoberstufen-Realgymnasium) und die Neue Mittelschule geben. Die Anmeldung erfolgt über die jeweiligen Klassenvorstände, bis zum 14. Lebensjahr braucht es dafür eine Einverständnis-Erklärung der Eltern. Eingeladen sind Schüler, Lehrerschaft und Personal, die von 8.30 bis 12 Uhr immunisiert werden. Ebenso können sich Eltern oder Angehörige dort von 12 bis 15 Uhr impfen lassen. Mitzunehmen ist der vorausgefüllte Aufklärungs- und Dokumentationsbogen, verimpft wird das Vakzin von Biontech.

Offene Impfstraßen am Wochenende

„Die Rückmeldungen aus anderen Bundesländern sind überaus positiv. Daher wollen wir auch in Salzburg die Impfungen ohne Voranmeldung ermöglichen“, so Stöckl. Folgende Impfstraßen wird es von 9. bis 11. Juli für Erstimpfungen geben:

  • Kongresshaus Salzburg: Freitag, 9. Juli, von 15 bis 21 Uhr, Johnson&Johnson für rund 600 Personen.
  • Kongresshaus Salzburg: Samstag, 10. Juli, von 12 bis 21 Uhr, Biontech für rund 800 Personen.

Jeder, der will, bekommt seine Impfung. Damit diese gesichert ist und keiner umsonst warten muss, werden beim Anstellen Zählkarten ausgeteilt. „Es ist ein erster Versuch, der genau beobachtet wird. Darauf aufbauend wird es schon nächste Woche weitere Angebote geben, zum Beispiel für Innergebirg“, erklärt Stöckl.

Sonderimpfaktion für Studierende

Seit vergangenem Freitag können sich alle, die in Salzburg studieren, für eine Sonderimpfstraße im Messezentrum anmelden. Unter salzburg-impft.at ist dafür die „Sonderimpfaktion für Studierende“ auszuwählen, auch unter 1450 kann man sich eintragen lassen. LK_210705_20 (bk/fw)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Eveline Sampl-Schiestl, Büro LH-Stv. Christian Stöckl, Tel.: +43 662 8042-3311, Mobil: +43 664 8267438, E-Mail: eveline.sampl-schiestl@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum