Gewinn für das Klima und für fleißige Radler

Bei „Salzburg radelt“ zwei Millionen Kilometer zurückgelegt und dabei 370 Tonnen CO2 eingespart
Salzburger Landeskorrespondenz, 24. October 2021

(LK)  Die zurückgelegte Strecke ist so weit wie fünf Mal von der Erde zum Mond. 2.097.476 Kilometer haben 3.146 Radlerinnen und Radler zurückgelegt und haben damit rund 370.000 Kilogramm CO2 weniger in die Atmosphäre geblasen. „Eine Wohltat für das Klima und ein toller Beitrag für weniger Autoverkehr und mehr Gesundheit“, fasst Landesrat Stefan Schnöll die Ergebnisse der Aktion „Salzburg radelt“ zusammen und durfte den Gewinnern nagelneue Räder übergeben.

82 Betriebe, 26 Gemeinden, 17 Schulen, die Universität und die Fachhochschule sowie 15 Vereine haben in Salzburg mitgemacht. Die Volksschule St. Andrä im Lungau hat österreichweit den ersten Platz bei den Schulen geschafft und einen Rad-Aktionstag gewonnen, die Gemeinde Eugendorf darf sich als österreichweit Zweite über eine Radabstellanlage freuen. In Salzburg winkten Räder für fleißige Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus jedem Bezirk. Gewonnen haben

  • Eric Svata, Salzburg
  • Ben Asen, Puch
  • Hannes Weitgasser, Tenneck (Gemeinde Werfen)
  • Brigitte Ebser, Lofer
  • Harald Glanzer, Tamsweg
  • Julian Baier, Mariapfarr

Zusätzlich gewannen fünf Salzburgerinnen und Salzburger beim österreichweiten wöchentlichen „Radlotto“ Fahrräder.

Aktionen im Winter und Frühling

Die nächste Gewinnchance ist nicht weit. Die Aktion Winterradeln startet am 12. November und läuft bis 13. Februar 2022. Und von 20. März bis 30. September 2022 heißt es wieder „Salzburg radelt“. LK_211024_60 (sm/grs)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum